Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: 15 Quadratmeter Graffiti an den Bahnhöfen Hirschfelde und Großschönau - Täter auf frischer Tat ertappt

Hirschfelde + Großschönau (ots) - Am 13. April 2018 erwischte eine Streife des Bundespolizeireviers Zittau Graffitisprayer am Bahnhof Hirschfelde.

Als sich das Streifenfahrzeug um 18:15 Uhr auf der Neißgasse dem grenznahen Bahnhof nähert, laufen plötzlich mehrere Jugendliche in unterschiedliche Richtungen davon. Auf dem Bahnsteig erkannten die Beamten schnell die Ursache dafür. Auf den Wetterschutzwänden des Wartebreiches befanden sich vier frische Graffiti mit einer Gesamtfläche von 4,5 Quadratmetern. Mit Unterstützung einer weiteren Streife konnten im Nahbereich insgesamt acht verdächtige Personen festgestellt werden. Die Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren kommen aus Hirschfelde und einigen Nachbergemeinden. Die Bundespolizisten nahmen die Personalien auf, befragten die Jugendlichen und stellten im Gleis eine Farbspraydose sicher.

Erst letzte Woche nahm die Bundespolizeiinspektion Ebersbach an Bahnanlagen in Großschönau mehrere Graffiti auf. Unbekannte Täter hatten hier eine Gesamtfläche von 11,0 Quadratmetern besprüht.

Die Bundespolizei hat in beiden Fällen Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise bitte unter folgender Telefonnummer mitteilen: 03586 / 76020.

Anmerkung: Aus ermittlungstaktischen Gründen können zur Zeit keine Fotos veröffentlicht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: