Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Unter Einfluss berauschender Mittel mit dem Fahrzeug unterwegs

Zittau (ots) - Drugwipe-Test reagiert positiv auf Amphetamine.

Gegen 01:45 Uhr kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz der Landes- und Bundespolizei am 13. April die Insassen eines tschechischen Fahrzeuges. Die Kontrolle fand in Zittau auf Höhe des Martin-Wehnert-Platzes statt. Die Überprüfung der Personen verlief negativ, jedoch zeigte der Fahrer gewisse Auffälligkeiten und wirkte ausgesprochen nervös. Daraufhin wurde der 41-Jährige gebeten seine mitgeführten Sachen vorzulegen. Hier kam zunächst ein Plasteröhrchen zum Vorschein, in dem sich Anhaftungen einer kristallinen Substanz befanden. In einer Gürteltasche stellten die Beamten dann noch ein Cliptütchen fest, dass ähnliche Anhaftungen aufwies wie das Röhrchen. Beide Gegenstände wurden sichergestellt. Ein durchgeführter Drugwipe-Test bei dem Mann reagierte positiv auf Amphetamine. Er wurde wegen des Tatverdachts des Fahrens unter berauschenden Mitteln belehrt und stimmte einer freiwilligen Blutentnahme im Klinikum Zittau zu. Die Weiterbearbeitung des Vorgangs erfolgt durch die Landespolizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: