PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mehr verpassen.

03.05.2019 – 11:51

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Staatenloser aus Lettland der Schwarzarbeit überführt

Görlitz (ots)

Ein Staatenloser mit lettischen Fremdenpass konnte durch die Bundespolizei als Schwarzarbeiter überführt werden.

Der 45-Jährige wurde am Donnerstag (02. Mai 2019) kurz vor Mitternacht an der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf als Insasse eines Transporters mit lettischen Kennzeichen angehalten. Bei der Kontrolle ergaben sich fragwürdige Aussagen zu Reiseziel und Reisezweck.

So gab der 45-Jährige gegenüber den Beamten an, bei einer Brauerei in Bayern arbeiten zu wollen. In der späteren Vernehmung ergänzte er, dass das in Aussicht gestellte Arbeitsverhältnis durch eine lettische Agentur vermittelt wurde.

Der Staatenlose hätte zwar mit seinem lettischen Fremdenpass nach Deutschland einreisen, aber keiner Arbeit nachgehen dürfen.

Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen werden dem Mann Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz vorgeworfen. Möglicherweise liegt auch ein Verstoß gegen das Sozialgesetzbuch (SGB III) vor.

Dem aus Riga stammenden Mann wurde das Reiserecht aberkannt und ein Einreiseverbot bis Mai 2021 angeordnet. Im Anschluss erfolgte die Übergabe der Person an die polnischen Behörden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Ralf Zumbrägel
Telefon: 0 35 81 - 48 17 43
twitter: @bpol_pir
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf