Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

15.06.2018 – 11:57

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Moldauerin wurde zurückgeschoben

Görlitz (ots)

Kurz nach Mitternacht ist heute eine moldauische Staatsangehörige von der Bundespolizei nach Polen zurückgeschoben worden. Die 59-Jährige war zuvor bei Kodersdorf kontrolliert worden. Dabei fanden sich in ihrem Gepäck Hinweise, die auf eine beabsichtigte Erwerbstätigkeit im Bundesgebiet hindeuteten. Eine Genehmigung für eine solche Erwerbstätigkeit lag jedoch nicht vor. Später gab die Moldauerin zu Protokoll, dass sie von Bekannten gehört hatte, dass man in Deutschland gutes (Schwarz)Geld verdienen könne. Das wollte die Frau nun den eigenen Angaben nach selbst ausprobieren. Deshalb hatte sie sich auf den Weg nach Dresden gemacht. Dass der Plan insgesamt schlecht war, zeigt sich u. a. an dem Strafverfahren, welches wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise gegen sie eingeleitet wurde. Außerdem kassierte sie ein Einreise- und Aufenthaltsverbot, dass nun bis zum Juni 2020 wirkt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf