Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

17.05.2018 – 07:40

Polizei Bonn

POL-BN: Bonner Südstadt: Kontrollaktion im Bereich des Bonner Hofgartens - Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer vorläufig fest - Ermittlungen dauern an

Bonn (ots)

In den Nachmittagsstunden des 16.05.2018 führten Einsatzkräfte der Bonner Bereitschaftspolizei einen erfolgreichen Einsatz gegen die Drogendealerszene im Bereich des Bonner Hofgartens durch: Gegen 16:00 Uhr nahmen die zivilen Fahnder der Gruppe erste verdächtige Personen wahr, die sich im Bereich von Sitzbänken an der Hofgartenwiese aufhielten und augenscheinlich immer wieder Kontakt mit "möglichen Kunden" aufnahmen. Beim Eintreffen der im weiteren Verlauf zur Durchführung einer Kontrolle herangeführten uniformierten Einsatzkräfte versuchten sich einige der Beobachteten aus dem Bereich zu entfernen. Sie wurden jedoch von Zivilfahndern aufgenommen und zusammen mit allen anderen beobachteten Personen vor Ort überprüft. Die Fahnder überprüften 13 Personen und nahmen schließlich 6 (im Alter zwischen 18 und 35 Jahren) wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig fest - nach den bisherigen Feststellungen sind alle wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bereits in Erscheinung getreten. Darüber hinaus stellte die Polizei mehr als 80 augenscheinliche Konsumeinheiten mutmaßlicher Drogen sicher, die teilweise in Gebüschen "gebunkert" waren. Das zuständige KK 33 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung