Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

12.04.2018 – 13:58

Polizei Bonn

POL-BN: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei: 64-Jähriger in Troisdorf schwer verletzt - Meldung -2-

  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Am Montagabend (09.04.2018) gegen 23:15 Uhr wurde ein 64-jähriger Mann auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Spicher Straße in Troisdorf schwer verletzt aufgefunden. Vor Ort hatten sich Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergeben (siehe hierzu https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3912506 ).

Im Zuge der von einer Mordkommission, in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen, konnte am gestrigen Mittwoch eine erste Vernehmung des Opfers stattfinden. Der 64-Jährige befindet sich weiterhin zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Es ergaben sich keine konkreten Hinweise auf den unbekannten Täter. Dieser soll den Mann unvermittelt angegriffen haben und mit dessen Fahrrad vom Tatort geflüchtet sein. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Damenfahrrad der Marke "KOGA" (siehe Foto). Es wurde am Dienstagabend unweit des Tatortes aufgefunden und zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Ermittler bitten weiter um Hinweise: Wer hat am Montagabend, in Troisdorf an der Spicher Straße in der Zeit von etwa 23:00 Uhr bis 23:30 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten? Wer hat eine Person mit dem beschriebenen Fahrrad in Troisdorf beobachtet? Hinweise nimmt die Mordkommission der Polizei Bonn unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bonn