Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

19.09.2018 – 17:20

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei am Flughafen Hamburg stoppt Mann mit Butterflymesser im Handgepäck und nimmt einen weiteren Mann fest

Hamburg (ots)

Die Bundespolizei konnte zunächst ein Butterflymesser sicherstellen und später einen 50-jährigen Mann festnehmen.

Gleich in den frühen Morgenstunden erschien ein 44-jähriger deutscher Staatsangehöriger in der Luftsicherheitskontrollstelle am Flughafen Hamburg. In seinem Handgepäck hatte er ein Butterflymesser. Als Luftsicherheitsassistenten dies feststellten, holten Sie die Bundespolizei hinzu. Die Beamten stellten das verbotene Messer sicher, belehrten den Mann und zeigten ihn wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz an.

Am Nachmittag erschien ein 50-jähriger deutscher Staatsangehöriger zur grenzpolizeilichen Einreisekontrolle am Flughafen Hamburg. Der Mann kam aus Istanbul und legte zur Kontrolle seinen Personalausweis vor. Bundespolizisten stellten fest, dass der 50-Jährige im polizeilichen Fahndungssystem von der Staatsanwaltschaft Hannover zur Festnahme ausgeschrieben war. Das Amtsgericht Hannover hatte den Mann im Frühjahr wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 1050,00 Euro verurteilt. Hinzu kamen noch 77,00 Euro Kosten. Da er den Betrag abschließend zahlen konnte, blieben dem Mann 30 Tage Haft erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell