Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

14.03.2019 – 15:13

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: 26-Jähriger muss in Untersuchungshaft
Festnahme durch die Bundespolizei

BPOL-BadBentheim: 26-Jähriger muss in Untersuchungshaft / Festnahme durch die Bundespolizei
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Bentheim / BAB 30 (ots)

Die Bundespolizei hat Dienstagnacht in einem Fernbus einen 26-jährigen Mann festgenommen. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Der 26-Jährige war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen 02:20 Uhr in der Nacht war der Bus von den Bundespolizisten angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass nach dem Mann gefahndet wurde. Der Gesuchte steht im Verdacht gemeinsam mit Anderen mehrere Betrugs- und Urkundendelikte begangen zu haben. Ein Gericht hatte darum einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Der 26-jährige deutsche Staatsangehörige wurde verhaftet, einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weil er außerdem seinen Reiseausweis als Passersatz handschriftlich verändert hatte, wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung gegen ihn eingeleitet. Zudem bestand eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung wegen Erschleichen von Leistungen gegen den Mann.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell