Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk

16.08.2019 – 14:50

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Erfolgreicher Einsatz für die Bundespolizei auf der BAB 11

Pasewalk/ Pomellen (ots)

In den zurückliegenden zwei Tagen (am 15. und 16. August 2019) hat die Bundespolizeiinspektion Pasewalk im Bereich der BAB 11 einen erfolgreichen Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität durchgeführt. Neben den Einsatzkräften der Bundespolizeiinspektion Pasewalk und der Gemeinsamen deutsch-polnischen Dienststelle, kamen auch Unterstützungskräfte der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt und der Gemeinsamen Diensteinheit Vorpommern-Greifswald (Kooperation der Bundespolizeiinspektion Pasewalk, der Polizeiinspektion Anklam und des Hauptzollamtes Stralsund) zum Einsatz.

Im Ergebnis der Kontrollmaßnahmen konnten durch die Bundespolizisten neben der Verhaftung von zwei, wegen Steuerhinterziehung und Besonders schweren Diebstahls mit aktuellen Strafvollstreckungshaftbefehlen gesuchten polnischen Staatsangehörigen, zahlreiche Straftaten festgestellt werden.

Gegen drei 46-, 56- und 62-jährige ukrainische Staatsangehörige wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes eingeleitet. In zwei dieser drei Fälle kam der Verdacht einer zuvor erfolgten unerlaubten Arbeitsaufnahme in Deutschland hinzu.

Bei einem 33-jährigen deutschen Fahrer eines VW Golf nahmen die Kontrollkräfte zunächst einen deutlichen Atemalkoholgeruch wahr. Ein Test vor Ort bestätigte den Verdacht. Der Mann war mit einem Atemalkoholwert von 1,33 Promille auf der BAB 11 unterwegs. Zudem war der Rostocker nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Jetzt muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Darüber hinaus fanden die Beamten bei der Kontrolle eines litauischen Fahrzeuges im Innen- sowie Kofferraum rund 70 gebrauchte Arbeits- und Baugeräte der Marken HILTI, DEWALT, MAKITA und BOSCH. Die Ermittlungen ergaben, dass die Geräte im Wert von ca. 10.000 Euro aus mehreren Firmenfahrzeugen in Dänemark/ Raum Kolding entwendet wurden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die beiden 41 und 45 Jahre alten litauischen Staatsangehörigen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei eingeleitet. Gegen einen der beiden Männer bestand zudem der Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bei ihm wurde ein verbotenes Reizstoffsprühgerät gefunden. Durch die dänischen Behörden wurde im Rahmen der internationalen Rechtshilfe ein Auslieferungsersuchen gestellt.

Hinweis: Auf Anfrage kann eine Bildaufnahme der sichergestellten
         Arbeits-/ Baugeräte zur Verfügung gestellt werden. 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Pasewalk