Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Internationaler Haftbefehl vollstreckt: Handschellen bei Rückkehr aus Hurghada nach Deutschland

Bremen (ots) - Flughafen Bremen, Delmenhorst, Oldenburg, 28.11.2018

Bundespolizisten haben einen 33-jährigen Straftäter am Flughafen Bremen nach der Landung seines Fluges aus Hurghada verhaftet. Der Mann hatte sich im Jahr 2017 nach Ägypten abgesetzt.

Bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle klickten die Handschellen, denn im Zusammenhang mit gewerbsmäßigen Online-Betrugsdelikten lag ein internationaler Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen ihn vor. Der Deutsche aus Delmenhorst hatte diverse Waren bestellt, aber nicht bezahlt. Das Amtsgericht Delmenhorst hatte ihn deswegen zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten verurteilt.

Die Bundespolizisten lieferten den 33-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt ein. Außerdem lagen 25 Aufenthaltsermittlungen von mehreren Staatsanwaltschaften gegen ihn vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: