Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

15.04.2019 – 19:25

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Geschädigte nach Diebstahl gibt Anzeige auf und wird verhaftet-

Hamburg (ots)

Am 15.04.2019 gegen 13.20 Uhr nahmen Bundespolizisten eine per Haftbefehl gesuchte Frau (w.54) am Hamburger Hauptbahnhof fest.

Zuvor erschien die offensichtlich alkoholisierte Frau als Geschädigte nach einem Diebstahl in der Sicherheitswache und gab eine Strafanzeige auf. Der Geschädigten wurde zuvor im Hauptbahnhof der mitgeführte Koffer entwendet. Ein Bundespolizist nahm die Strafanzeige auf und überprüfte anschließend die Personalien. Ergebnis: Die deutsche Staatsangehörige wurde mit einem Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht. Die Verurteilte hatte eine geforderte Geldstrafe von rund 1100 Euro nicht gezahlt und sich auch einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt. Jetzt hat die Gesuchte mit festen Wohnsitz in Hamburg noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 102 Tagen zu verbüßen. Ein im Bundespolizeirevier durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,78 Promille. Ein Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit fest; anschließend wurde die Frau der U-Haftanstalt zugeführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell