Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

19.03.2019 – 10:40

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gestohlenes Wohnmobil und unterkühlter Fahrer

Frankfurt (Oder) (ots)

Am frühen Montagmorgen stellte eine gemeinsame Streife der Polizei Brandenburg und Bundespolizei ein gestohlenes Wohnmobil sicher. Der polnische Fahrer versuchte sich durch einen Sprung in die Oder ohne Erfolg der Festnahme zu entziehen.

Gegen 3:15 Uhr sollte ein Wohnmobil mit Berliner Kennzeichen durch eine gemeinsame Zivilstreife im Frankfurter Stadtgebiet kontrolliert werden. In dem Fahrzeug saß ein 31-jähriger polnischer Fahrer, der in Richtung Bundesgrenze fuhr. Als der Pole dies bemerkte, stoppte er das Wohnmobil und flüchtete zu Fuß in Richtung des Flusses "Oder". Um sich einer Festnahme zu entziehen, sprang der Mann ins Wasser und versuchte ans polnische Ufer zu schwimmen. Im Dunkeln verlor er dann die Orientierung und stieg auf der kleinen Insel "Frankfurter Ziegenwerder" wieder aus dem Wasser. Dort ist er dann unter dem Einsatz weiterer Streifen und eines Polizeihubschraubers festgenommen worden.

Ein Notarzt überwies den Mann mit einer Unterkühlung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die Polizisten leiteten wegen des Verdachts der Hehlerei ein Ermittlungsverfahren gegen den 31-jährigen Polen ein.

Die Brandenburger Polizei stellte das gestohlene Wohnmobil sicher und übernahm zuständigkeitshalber die abschließenden Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell