Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

31.01.2019 – 16:32

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt Taschendieb auf frischer Tat fest

Strausberg (ots)

Bundespolizisten nahmen Mittwochabend auf dem Bahnhof Strausberg Nord einen Mann vorläufig fest, der einen schlafenden Mann bestehlen wollte. Als Zivilfahnder eingriffen attackierte er die Beamten.

Gegen 20:30 Uhr beobachteten Bundespolizisten einen 24-jährigen Polen wie er in einer S-Bahn der Linie S5 einen schlafenden Reisenden nach Wertgegenständen durchsuchte. Hierbei zog er ein Mobiltelefon und Kopfhörer aus der Jacke des 39-jährigen Deutschen. Die Bundespolizisten gaben sich daraufhin zu erkennen. Als die Einsatzkräfte den 24-Jährigen vorläufig festnahmen, wehrte er sich hiergegen und umklammerte einen Beamten. Nachdem es dem Bundespolizisten gelang sich aus der Umklammerung zu lösen, setzte er sein Pfefferspray ein und brachte den Polen daraufhin zu Boden.

Die Bundespolizei leitete gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Diebstahl ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen setzten ihn die Beamten auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin