Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: S-Bahn-Schläger festgenommen

Berlin - Marzahn/Hellersdorf (ots) - Sonntagabend schlug ein 21-jähriger Mann in der S-Bahn einem 25-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Auf seiner Flucht nahmen ihn Polizeibeamte vorläufig fest.

Gegen 20:30 Uhr saßen sich ein 25-Jähriger und ein 21-jähriger Mann auf der Fahrt in einer S-Bahn der Linie S5 gegenüber. Als der 25-jährige Deutsche bemerkte, dass dem 21-Jährigen ein Messer aus dem Rucksack fiel, wechselte er seinen Sitzplatz. Der 21-jährige Berliner verstaute daraufhin sein Messer, folgte dem 25-Jährigen und fragte ihn, ob er nun die Polizei rufen würde. Im weiteren Verlauf schlug der 21-Jährige dem 25-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der 25-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht; verzichtete jedoch auf eine medizinische Versorgung.

Alarmierte Bundes- und Landespolizisten fahndeten umgehend nach dem Täter, der nach dem Angriff in der S-Bahn weiter mit der U-Bahn vom Bahnhof Wuhletal nach Hönow fuhr. Nach einem Zeugenhinweis nahmen Kollegen der Berliner Polizei den Tatverdächtigen schließlich am U-Bahnhof Hellersdorf fest. In der U-Bahn soll es zu weiteren Übergriffen durch den 21-Jährigen gekommen sein. Im Rucksack des alkoholisierten Mannes fanden die Beamten das Messer und stellten es sicher. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,89 Promille.

Die Bundespolizei leitete gegen den einschlägig polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Die Berliner Polizei übernahm den 21-Jährigen und ermittelt in eigener Zuständigkeit.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: