Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

10.08.2018 – 13:40

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei verwarnt Flugreisende

Berlin-Tegel (ots)

Bundespolizisten stellten Donnerstagabend in zwei Fällen zwei aufsässige Flugreisende am Flughafen Berlin-Tegel fest. Ein 25-Jähriger wurde vom Flug ausgeschlossen und eine 61-Jährige verwarnt.

Gegen 18 Uhr wurde die Bundespolizei darüber informiert, dass ein alkoholisierter Mann mehrere Reisende an Bord des Flugzeugs von Berlin-Tegel nach Ibiza belästige und den Weisungen des Flugpersonals nicht Folge leiste. Der Pilot lehnte daraufhin noch vor dem Start des Flugzeugs die Mitnahme des 25-jährigen Deutschen ab und schloss ihn vom Flug aus. Die alarmierten Beamten nahmen den Mann mit zur Dienststelle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille.

Nur eine knappe Stunde später wurden die Beamten informiert, dass eine 61-jährige Frau kurz nach dem Start von Teneriffa nach Berlin-Tegel den Rauchmelder auf der Bordtoilette auslöste. Zuvor war die Polin durch das Flugpersonal über das bestehende Rauchverbot an Bord informiert worden. Dieser Weisung kam die 61-Jährige nicht nach.

Bundespolizisten leiteten gegen beide Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Luftsicherheitsgesetz und entließen die Betroffenen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell