Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern mehr verpassen.

03.07.2020 – 07:16

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Bahn kollidiert mit Kuhherde auf der Strecke zwischen Imsweiler und Rockenhausen

Kaiserslautern (ots)

Am 2. Juli 2020, gegen circa 21.00 Uhr, erfasste die Regionalbahn 12749 zwischen Imsweiler und Rockenhausen eine auf den Gleisen stehende Kuh mit ihrem Kalb. Die Regionalbahn prallte mit der Kuh zusammen, dabei sprang das vordere Drehgestell des Zuges aus den Schienen. Die Kuh wurde dabei tötlich verletzt, auch ihr Kalb wurde so erheblich verletzt, dass es durch den Veterenär vor Ort eingeschläfert werden musste. Die Kadaver wurden durch die örtliche Feuerwehr in Absprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bahn aus dem Gleisbereich entfernt. Im Zug befanden sich circa elf Personen, von denen keine verletzt wurde. Ein Bergezug, der die Bahn wieder in die Schiene hebt, ist angefordert. Durch die Deutsche Bahn wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Streckensperrung wird, bis die Arbeiten am Zug abgeschlossen sind, schätzungsweise bis circa 10.00 Uhr, andauern. Wie die Kuh und ihr Kalb auf die Gleise geraten konnten, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0631/34073 1006
Patrick Lankeit
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern