Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

02.08.2018 – 15:13

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Schlägerei mit Pfefferspray im Zug - Bundespolizei sucht Zeugen

Neustadt/Weinstraße; Deidesheim (ots)

Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr gerieten zwei Männer und eine Frau am Bahnhof Deidesheim in einen Streit. Der 33-jährige Mann und die 33-jährige Frau schlugen auf den 38-Jährigen ein und verletzten ihn leicht. Anschließend fuhren die beiden 33-Jährigen mit dem Zug nach Neustadt/Weinstraße. Kurz vor Abfahrt griff der 38-Jährige die beiden mit Pfefferspray an. Am Hauptbahnhof Neustadt klagte das Pärchen sowie weitere Reisende über Hautreizungen am Kopf und Oberkörper sowie Brennen in den Augen. Eine Streife des Bundespolizeireviers Neustadt/Weinstraße forderte einen Rettungswagen an, der sie ins Krankenhaus brachte. Eine Streife der PI Haßloch traf den alkoholisierten 38-Jährigen am Bahnhof Deidesheim an und nahm ihm das Pfefferspray ab. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Beteiligten. Die Bundespolizei sucht Zeugen, die verletzt wurden, Hinweise zur Auseinandersetzung am Bahnhof Deidesheim oder im Zug machen können und bittet diese sich bei der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu melden (Tel. 0631/34073-0 oder www.bundespolizei.de).

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserlautern | Öffentlichkeitsarbeit
POK Mario Rickhof
Bahnhofstraße 22 | 67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631-34073-1006
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern