PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

14.08.2020 – 12:30

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Hauptbahnhof Hagen - Männer geraten in Streit - Bundespolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung

Hagen - Bergheim (ots)

Tränen in den Augen hatte gestern Abend (13. August) ein 50-jähriger Mann aus Bergheim. Dies lag nicht daran, dass er traurig war, sondern am Pfefferspray, welches sein Kontrahent ihm in das Gesicht gesprüht hatte.

Gegen 20 Uhr informierte der 50-Jährige die Bundespolizei über den Angriff auf ihn. Nach Angaben des Mannes aus Bergheim sei er auf dem Vorplatz des Hagener Hauptbahnhofs mit einem Mann in Streit geraten. Dieser hätte ihn kurz darauf Pfefferspray in das Gesicht gesprüht und sei anschließend geflüchtet.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte ein Tatverdächtiger im Bereich des Bahnhofs vorläufig festgenommen werden. Der 50-jährige Hagener, welcher mit 1,7 Promille nicht unerheblich alkoholisiert war, wollte sich zum Vorfall nicht äußern.

Gegen den bereits in mehr als 20 Fällen polizeibekannten Mann leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. *ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle -
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell