Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

20.05.2019 – 15:03

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: In der Warteschlange im Schnellrestaurant - 28-jähriger "grapscht" Frau an das Gesäß - Bundespolizei ermittelt gegen Tatverdächtigen

Essen - Konz (ots)

Auf Grund einer Wette soll ein 28-jähriger Essener eine Frau in einem Schnellrestaurant an das Gesäß gegriffen haben.

Gegen 05:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei am Sonntagmorgen (19. Mai) zu einem Schnellrestaurant am Essener Hauptbahnhof gerufen. Nach Zeugenangaben hatte ein 28-Jähriger eine in der Warteschlange vor ihm stehenden Frau an das Gesäß gegriffen.

Mit den Anschuldigungen konfrontiert, bestätigte der Tatverdächtige die Anschuldigungen gegen ihn und erklärte, dass es sich dabei um eine Wette gehandelt hätte.

Weil die Geschädigte Frau aus Konz das Verhalten des Mannes überhaupt nicht lustig fand, stellte sie einen Strafantrag gegen den Essener.

Die Bundespolizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen Beleidigung (auf sexueller Grundlage) ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell