Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

23.04.2019 – 11:03

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Widerstand am Siegener Bahnhof - Bundespolizei beschlagnahmt Drogen

BPOL NRW: Widerstand am Siegener Bahnhof - Bundespolizei beschlagnahmt Drogen
  • Bild-Infos
  • Download

Siegen (ots)

Ostermontag leistete ein 18-Jähriger erheblichen Widerstand bei der Kontrolle am Siegener Bahnhof. Bei der Durchsuchung fanden sie schließlich Drogen auf.

Am 22.04.2019 gegen 18:30 kontrollierten Bundespolizisten am Siegener Bahnhof, einen 18-Jährigen. Der Kontrollierte wandte sich direkt von den Beamten ab und versuchte schließlich wegzulaufen. Die Streife hielt ihn fest, wogegen er sich mit Tritten, Schlägen und Kratzen wehrte.

Als die Bundespolizisten den Siegener in Handfesseln zur Dienststelle gebracht hatten, durchsuchten sie seine Umhängetasche und fanden insgesamt 92 Gramm Marihuanakraut auf. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" und "Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz" ein

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Johanna Hanke

Telefon: (0221) 16093-102
Mobil: 0173 / 5621184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell