Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

07.10.2018 – 10:52

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung des PK Friesoythe vom 07.10.2018

Cloppenburg/Vechta (ots)

Pressemeldung des PK Friesoythe vom 07.10.2018

Friesoythe Trunkenheit im Straßenverkehr Auf der Altenoyther Straße in Edewechterdamm kontrollierte die Friesoyther Polizei am Samstag gegen 10.50 Uhr einen 24 jährigen PKW-Fahrer. Der Mann stand deutlich ( 2,49 Promille Atemalkoholwert ) unter Alkoholeinwirkung und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den jungen Mann aus Edewechterdamm wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Sachschaden Am Samstag ereignete sich gegen 11.40 Uhr in Mittelsten Thüle auf dem Garreler Weg ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 17-jähriger Fahrschüler aus Friesoythe, ein 25-jähriger PKW-Fahrer aus Geldern und ein 72-jähriger PKW-Fahrer aus Münster befuhren in der genannten Reihenfolge den Garreler Weg in Richtung Garrel. Der 72-jährige Mann aus Münster wollte dann die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge überholen. Als er sich bereits neben dem PKW des 25-jährigen Mannes aus Geldern befand, scherte dieser nach links aus, um das vor ihm fahrende Fahrschulfahrzeug zu überholen. Dabei stieß er mit dem vorderen linken Kotflügel gegen die hintere rechte Seite des ihn überholenden Fahrzeuges. Dieser PKW geriet daraufhin ins Schleudern, stieß mit dem vorderen rechten Kotflügel gegen die linke Seite des Fahrschulwagens, schleuderte in den linken Seitenraum und kam schließlich wieder auf der Straße zum Stehen. Der PKW des 25-jährigen Mannes aus Geldern schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Der Fahrschulwagen konnte noch auf der Fahrbahn anhalten. Vermutlich aufgrund der nicht sehr hohen Geschwindigkeit der beteiligten Fahrzeuge wurde keiner der Insassen verletzt. An allen Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 35000 Euro.

Verkehrsunfallflucht Auf einem Parkplatz in der Barßeler Straße 27 in Friesoythe ereignete sich am Samstag gegen 16.34 Uhr eine Verkehrsunfallflucht. Eine PKW-Fahrerin streifte ein geparktes Fahrzeug und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die flüchtige 80-jährige PKW-Fahrerin aus Friesoythe konnte ermittelt werden. Der Gesamtschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht Auf dem Famila-Parkplatz ereignete sich am Samstagmittag eine Verkehrsunfallflucht. Die Geschädigte hatte ihren PKW dort in der Zeit von 12.00-12.40 Uhr geparkt. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer hatte ihren PKW beschädigt ( ca. 1000 EUR Sachschaden ). Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, hatte ein Zeuge einen Zettel an ihrer Windschutzscheibe befestigt. Hierauf war das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges notiert. Der 85 jährige Fahrzeugführer konnte inzwischen ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde gegen ihn eingeleitet.

Gefährliche Körperverletzung In der Nacht zum Sonntag, gegen 01.40 Uhr, wurde die Friesoyther Polizei zu einer gefährlichen Körperverletzung gerufen. Auf einem Richtfest war es in Gehlenberg in der Schückingstraße zu Streitigkeiten zwischen einem Ehepaar aus Gehlenberg und einem 27-jährigen Mann aus Neulorup gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 27-jährige aus Neulorup dem 28-jährigen aus Gehlenberg mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Auch seine 28-järige Ehefrau wurde bei dem Streit verletzt. Die genauen Umstände müssen noch ermittelt werden, da die Aussagen der Beteiligten widersprüchlich waren. Die Opfer wurden leicht verletzt. Trunkenheit im Straßenverkehr Nach einem Zeugenhinweis konnte die Friesoyther Polizei einen auf der Böseler Straße in Höhe Schlingshöhe in starken Schlangenlinien fahrenden PKW-Fahrer aus Bösel anhalten. Der 42-jährige war stark alkoholisiert und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein vor Ort durchgeführter Test am mobilen Alcomaten ergab ein Atemalkoholwert von 2,40 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Pressemeldung gefertigt: PHK Schedemann/ Stand 10.00 Uhr

Rückfragen bitte an:
Polizeikommissariat Friesoythe
Tel.: 04491-93160
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta