Bundeskriminalamt

BKA: Einladung für Pressevertreterinnen und Pressevertreter zur Cybercrime Conference (C³) 2017

Wiesbaden (ots) - .

Thema: Cybercrime Conference (C³) 2017

Termin: 03. Mai 2017, 10:00 - 14:00 Uhr

Ort: ESMT Berlin, Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Pressegespräch: ab 13:00 Uhr mit Statements von Holger Münch, BKA-Präsident; Dr. Sandro Gaycken, Direktor des Digital Society Institute (DSI) und Alexander Klotz, Vorstandsmitglied, German Competence Centre against Cyber Crime e.V. (G4C); Fragerunde und Möglichkeit für O-Töne direkt im Anschluss

Gemeinsam mit dem Digital Society Institute (DSI) und dem German Competence Centre against Cyber Crime e.V. (G4C) richtet das Bundeskriminalamt die Fachtagung Cybercrime Conference C³ aus. Die diesjährige Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Austausch zu aktuellen Entwicklungen der Cyberkriminalität und den sich daraus ergebenden strategischen und operativen Herausforderungen sowohl aus Sicht der Strafverfolgungsbehörden als auch der Wirtschaft und der Wissenschaft.

Die Veranstaltung ist bis 14:00 Uhr presseöffentlich.

Programm:

08:00-10:00 Uhr Empfang und Registrierung der Teilnehmer

10:00-10:10 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten des BKA, Holger Münch

10:10-10:20 Uhr Begrüßung durch den Direktor des DSI, Dr. Sandro Gaycken

10:20-10:45 Uhr Ansprache der Staatssekretärin im BMI, Dr. Emily Haber

10:45-11:00 Uhr Grußwort: Anliegen der Wirtschaft bei der Bekämpfung von Cybercrime, Dr. Klaus Mittelbach (ZVEI - Die Elektroindustrie)

11:00-11:30 Uhr Kaffeepause

11:30-12:00 Uhr Cybercrime - Lage und Trends, Markus Koths (BKA)

12:00-12:30 Uhr Cybercrime - Herausforderungen für die Strafverfolgung, Generalstaatsanwalt Thomas Janovsky (Generalstaatsanwaltschaft Bamberg)

12:30-13:00 Uhr Recent Challenges in Cybercrime Investigations, Kenneth Geers (Affiliate Digital Society Institute)

13:00-14:00 Uhr Pressegespräch BKA, DSI, G4C

Parkplätze für Übertragungswagen stehen bei Voranmeldung auf dem Gelände der ESMT zur Verfügung.

Akkreditierungen/Anmeldungen nimmt die Pressestelle der ESMT bis zum 02. Mai 2017 per E-Mail unter press@esmt.org oder telefonisch unter +49 30 21231 1066 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: