Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

13.09.2018 – 19:34

Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Ausgelöster Rauchmelder Friedrich-Ebert-Str.

Schwelm (ots)

Am Donnerstagnachmittag (13.09.2018) um 16:40 Uhr wurde die Feuerwehr in die Friedrich-Ebert-Straße alarmiert. Eine aufmerksame Passantin hatte auf der Straße einen ausgelösten Rauchmelder gehört und Brandgeruch wahrgenommen.

Die schnell eintreffende Feuerwehr konnte als Ursache schnell eine deutlich verrauchte Wohnung ausmachen, in der sich noch zwei Personen aufhielten, die nach heftigem klopfen und klingeln die Tür noch selbständig öffneten. Beide Personen wurden aus dem Haus geführt. Als Ursache für die Rauchentwicklung wurde angebranntes Essen ausgemacht, zu einem Schadenfeuer war es glücklicherweise noch nicht gekommen. Die beiden Bewohner wurden vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht weiter behandelt werden. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr belüftet und die Einsatzstelle an eine Angehörige übergeben.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 44 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte aller Löschzüge, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung.

Rauchmelder retten Leben: In diesem Fall haben der installierte Rauchmelder und das besonnene Verhalten der aufmerksamen Passantin, die sofort den Notruf absetzte, eine schlimmere Entwicklung vermieden und dafür gesorgt, dass die Feuerwehr die Situation noch in der Entstehungsphase unter Kontrolle bringen konnte, ohne das Menschen verletzt wurden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Schwelm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung