Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Vier Einsätze für die Feuerwehr

Schwelm (ots) - Am Donnerstag (02.08.2018) bei mehr als 30 Grad Celsius Außentemperatur musste die Feuerwehr bis abends viermal ausrücken.

Um 13:23 Uhr wurden die Einsatzkräfte mit dem Stichwort "Person in Aufzug" in die Kaiserstr. alarmiert. Dort steckte ein Aufzug im Erdegschoß fest. Von der Feuerwehr wurde die Aufzugtür geöffnet und eine Person befreit. Im Anschluss wurde der Aufzug außer Betrieb genommen. Es waren drei Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wachbesatzung mit einem Rüstwagen im Einsatz. Einsatzende war gegen 13:55 Uhr.

Um 15:13 Uhr wurde ein ausgelöster Rauchmelder im Hagelsiepenweg gemeldet. Vor Ort wurde die Wohnungstür mit Spezialwerkzeug geöffnet und die Wohnung kontrolliert. Feuer oder Rauch konnten jedoch nicht ausgemacht werden. Aus dem Rauchmelder wurde die Batterie entnommen, die Wohnung wieder verschlossen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 15:45 Uhr beendet.

Der nächste Alarm folgte direkt im Anschluss um 15:46 Uhr. Die Brandmeldeanlage einer Schule am Ländchenweg hatte Feueralarm ausgelöst. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen Wärmestau fest, in dessen Folge ein Melder ausgelöst hatte. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen übergeben. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Linderhausen, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war um 16:45 Uhr beendet.

Um 16:54 Uhr wurde die hauptamtliche Wachbesatzung zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Friedrich-Ebert-Str. alarmiert. Dort sollte dem Rettungsdienst Tragehilfe beim Transport einer Patientin durch das Treppenhaus geleistet werden. Nach der Erkundung legten die Einsatzkräfte fest, die Patientin über die Drehleiter zu retten, die nachgefordert wurde. Mit Hilfe der Drehleiter wurde die Patientin schonend zur Straße transportiert und dort an den Rettungsdienst übergeben, der die Patientin unter Nozarztbegleitung in eine Schwelmer Klinik transportierte. Die Feuerwehr war mit 4 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Hausbesatzung sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Einsatzende war gegen 18:00 Uhr

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Schwelm

Das könnte Sie auch interessieren: