Das könnte Sie auch interessieren:

POL-RBK: Leichlingen - vermisste Frau in Weltersbach

Leichlingen (ots) - Seit dem späten Dienstagnachmittag (21.05.2019, ca. 17:15 Uhr) wird die 71jährige Sabine ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

29.04.2019 – 16:22

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei nimmt fünf mutmaßliche Einbrecher in Varel bzw. Oldenburg fest - Zeugen reagierten goldrichtig und halfen bei dem Erfolg

Wilhelmshaven (ots)

varel und oldenburg. Durch das Zusammenspiel gleich mehrerer Zeugen gelang es der Polizei fünf mutmaßliche Einbrecher vorläufig festzunehmen. Was war passiert?

Am späten Sonntagabend, 28.04.2019, alarmierte ein Zeuge gegen kurz nach 23 Uhr, die Polizei über einen möglichen Einbruch in der Gewerbestraße.

Seinen Beobachtungen nach, könnte es sein, dass noch zwei Personen in dem Firmengebäude wären, so dass die Polizei sofortige Fahndungsmaßnahmen einleiten konnte.

Die sofort entsandten und nur kurze Zeit später am Tatort eintreffenden Beamten konnten auf einem angrenzenden Firmengelände eine männliche Person stellen und vorläufig festnehmen.

Im Rahmen der ersten polizeilichen Maßnahmen und aufgrund eines weiteren Zeugenhinweises stand zu Beginn schnell fest, dass offensichtlich mehrere Personen zusammen agierten, so dass die Fahndung ausgeweitet wurde und zum Erfolg führte.

Beamte konnten zwei weitere männliche Tatverdächtige, die sich mit einem Taxi entfernten, in Oldenburg, in den Ortsteilen Eversten und Kreyenbrück stellen und festnehmen.

In der Hilfskette schaltete sich nun auch eine Zeugin, die einen weiteren wichtigen Hinweis für die Fahnder gab, so dass zwei weitere Tatverdächtige an den mutmaßlich mitgeführten Tatfahrzeugen in Varel gestellt und festgenommen werden konnten.

Bei der Tatortaufnahme stellte die Polizei an dem Firmengebäude schließlich fest, dass nicht nur das Zugangstor zum Gebäude aufgehebelt, sondern auch die Tür zu einer dortigen Lagerhalle angegangen wurde.

"Das sofortige Alarmieren der Polizei, die ergänzenden Hinweise durch die Zeugen, sowie das gute Zusammenspiel der beteiligten Polizeidienststellen bei den Fahndungsmaßnahmen führte schließlich zum Erfolg und damit zu den Festnahmen" berichtet Andrea Papenroth, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland.

Alle fünf Personen wurden noch in der Nacht vorläufig festgenommen. Bei den sich anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Beamten mutmaßliche Tatwerkzeuge und Handschuhe. Diese wurden sichergestellt, die beiden mitgeführten Fahrzeuge nach Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Zwei der fünf Personen kommen aus Oldenburg (26 und 36 Jahre), zwei aus Bremen (25 und 29 Jahre) und ein 34 -Jähriger aus Varel, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell