Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

27.06.2019 – 15:07

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Radfahrerin erliegt ihren Verletzungen++Diebe bestehlen Rentnerin++Containeraufbruch bleibt ohne Folgen++Transporter-Fahrer verursacht Auffahrunfall++Unachtsamkeit führt zu Auffahrunfall...++

POL-VER: ++Radfahrerin erliegt ihren Verletzungen++Diebe bestehlen Rentnerin++Containeraufbruch bleibt ohne Folgen++Transporter-Fahrer verursacht Auffahrunfall++Unachtsamkeit führt zu Auffahrunfall...++
  • Bild-Infos
  • Download

Landkreise Verden u. Osterholz (ots)

Radfahrerin erliegt ihren Verletzungen Verden. Eine 81-jährige Frau aus Langwedel, die am 18. Juni an der Einmündung Weserstraße/Memelstraße beim Überqueren der Straße mit ihrem Pedelec von einem Auto erfasst wurde (wir berichteten), ist verstorben. Sie erlag am Mittwochnachmittag in einem Bremer Krankenhaus ihren lebensbedrohlichen Verletzungen, die sie bei dem Zusammenstoß erlitten hatte.

Ursprungsmeldung: Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr Verden. Lebensbedrohliche Kopfverletzungen hat am Dienstagmittag eine 81-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Weserstraße/Memelstraße erlitten. Die Rentnerin wollte mit ihrem Pedelec von der Weserstraße auf den Radweg in Richtung Langwedel abbiegen und wurde dabei von dem Auto eines 50-jährigen Verdeners erfasst, der stadteinwärts fuhr. Durch den Zusammenprall erlitt die 81-Jährige so schwere Kopfverletzungen, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Eine 39-jährige Beifahrerin im Pkw erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch versorgt werden. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme, bei der auch ein aufwendiges Messverfahren zu Einsatz kam, musste die Kreisstraße zwischen Verden und Eissel vorübergehend voll gesperrt werden. Für Unverständnis sorgten mehrere Verkehrsteilnehmer, die sich nicht an die Absperrung hielten, und mit ihren Fahrzeugen in die Unfallstelle fuhren. Die Polizei leitete mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

++Ein Foto des Unfalles befindet sich in der Digitalen Pressemappe der PI Verden/Osterholz++

Diebe bestehlen Rentnerin Verden. Bislang unbekannte Täter sind am Mittwochvormittag in die Wohnung einer Rentnerin am Lönsweg eingedrungen und haben Schmuck und Bargeld gestohlen. Unklar ist allerdings, wie der oder die Täter in die Räumlichkeiten gelangen konnten. Nach Angaben der Wohnungsinhaberin muss der Diebstahl zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr passiert sein. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Lönsweg wahrgenommen habe, werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der Polizeiinspektion Verden/Osterholz in Verbindung zu setzen.

Containeraufbruch bleibt ohne Folgen Verden. Ohne größere Folgen ist ein Containeraufbruch in der Weitzmühlener Straße in Eitze geblieben. Die Täter hebelten zwar die Tür des als Lager genutzten Behältnisses auf und verursachten dadurch einen Schaden. Aus dem Inneren wurde jedoch nichts entwendet. Die Polizei ermittelt wegen versuchten schweren Diebstahls. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Transporter-Fahrer verursacht Auffahrunfall Verden. Leichte Verletzungen hat am Mittwochnachmittag ein 23-jähriger Dörverdener bei einem Auffahrunfall auf der B 215 in Hönisch erlitten. Als er mit seinem Auto in den Klein Hutberger Weg abbiegen wollte, musste er aufgrund von Gegenverkehr anhalten. Ein 54-jähriger Transporter-Fahrer, der hinter ihm fuhr, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Unachtsamkeit führt zu Auffahrunfall Dörverden. Mindestens einen Leichtverletzten hat ein Auffahrunfall am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 215 in Dörverden gefordert. Ein 48-jähriger Dörverdener verletzte sich leicht, als er aus Unachtsamkeit auf ein vor ihm haltendes Fahrzeug auffuhr. Der Aufprall war so heftig, dass im Wagen des Unfallverursachers ein Airbag auslöste und den 48-Jährigen dadurch verletzte. Die Insassen des stehenden Fahrzeugs, ein 39-Jähriger aus Eystrup und ein fünf Jahre jüngerer Beifahrer, wollten nach Abwicklung der Formalitäten einen Arzt aufsuchen. Der Schaden, der bei dem Unfall entstanden ist, wird auf rund 2.000 Euro beziffert.

Polizei warnt vor Trickdieben Achim. Die Achimer Polizei warnt vor Trickdieben, die aktuell in Achim ihr Unwesen treiben, indem sie angeblich im Namen einer Bremer Hilfsorganisation Unterschriften sammeln und um Spenden bitten. So erging es am Dienstagmittag auch einer 56-Jährigen aus Langwedel, die im Eingangsbereich eines Verbrauchermarktes in der Verdener Straße in Uesen einen Zettel mit entsprechendem Wortlaut unter die Nase gehalten bekam. Die Frau, die der Langwedlerin den Zettel entgegenhielt, war mittleren Alters, hatte ein südländisches Aussehen und gab vor, taub zu sein. Als die 56-Jährige daraufhin ihr Portmonee zückte, um Kleingeld aus dem Münzfach zu nehmen, zog ihr die "Spendensammlerin" einen 50-Euro-Schein aus der Geldbörse und entfernte sich damit. Statt, wie zunächst vermutet, zum Bäcker zu gehen und den Schein zu wechseln, lief die Spendensammlerin zu einem Pkw, stieg ein und fuhr davon. Ein ähnlicher Vorfall hatte sich am Vormittag bereits in einem Verbrauchermarkt "Am Lahof" in Baden ereignet. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden bislang bekannt gewordenen Fällen um dieselben Täter gehandelt haben dürfte und sucht nun nach etwaigen Zeugen, die die Täter oder das von ihnen genutzte Auto näher beschreiben können. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Kleinwagen brennt auf Tankstellengelände Lilienthal. Für Aufregung sorgte am Mittwochnachmittag ein Pkw-Brand auf einem Tankstellengelände in der "Dr.-Sasse-Straße". Ursache dafür dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Dem Fahrer und mehreren Erst-Helfern gelang es, die Flammen noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu löschen. Dennoch dürfte der Kleinwagen aufgrund der Brandschäden nur noch Schrottwert besitzen. Menschen wurden nicht verletzt.

Autofahrer erleidet Schwächeanfall Ritterhude. Vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls hat ein 75-jähriger Autofahrer aus Vollersode am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall mit beträchtlichem Schaden verursacht. Er beschädigte ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug und fuhr anschließend weiter. Weil auch der Wagen des 75-jährigen einen erheblichen Schaden davongetragen hat, kam er nicht weit und stoppte auf dem Parkplatz eines Cafés, wo er von Polizeibeamten zur Rede gestellt wurde. Weil der Rentner seine Fahrt nach dem Unfall fortgesetzt hatte, leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ein. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf rund 9.000 Euro beziffert.

Fahrradfahrer hat knapp drei Promille Alkohol im Blut Hambergen. Kaum noch auf den Beinen halten konnte sich 63-jähriger Kreisstädter, der am Mittwochnachmittag in der Straße "Auf den Siebenbergen" mit seinem Fahrrad unterwegs war. Entsprechend unsicher war seine Fahrweise. Als Polizeibeamte den Mann kontrollierten, stellten sie erhebliche Ausfallerscheinungen bei dem 63-Jährigen fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Ein Vortest am sogenannten Alcomaten ergab einen Atemalkoholwert von über drei Promille. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Zwei Leichtverletzte bei Vorfahrtsverletzung Vollersode. Beim Abbiegen in die Straße "Am Neuenlande" hat eine 30-jährige Autofahrerin aus Hagen im Bremischen am Mittwochabend das Auto einer 19-jährigen Fahranfängerin aus Hambergen übersehen und ihr die Vorfahrt genommen. Beide Fahrerinnen konnten einen Zusammenstoß nicht verhindern und zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Autos entstand Sachschaden. Die Höhe wird von der Polizei mit 6.000 Euro angegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz