Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

12.04.2019 – 11:13

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Aufmerksamer Hund verschreckt Einbrecher++KFZ-Anhänger gestohlen++Fahrstreifenwechsel verursacht Schaden++26-jähriger Hilfsarbeiter bedroht Kollegen und greift Polizisten an...++

Landkreise Verden u. Osterholz (ots)

Aufmerksamer Hund verschreckt Einbrecher Kirchlinteln. Ein bellender Hund hat am Donnerstag offenbar einen Einbruchsversuch in eine Gaststätte an der Bendingbosteler Dorfstraße vereitelt. Die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab und verschwanden. Zurück blieb allerdings ein Schaden von rund 200 Euro. Zeugen fiel in der Nähe der Lokalität ein roter Lieferwagen auf, dessen Insassen sich verdächtig verhielten. Die Polizei schließt nicht aus, dass diese Personen mit dem Einbruchsversuch in Verbindung stehen könnten. Weitere Zeugen, die in dem Zusammenhang Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der Polizeiinspektion Verden/Osterholz in Verbindung zu setzen.

KFZ-Anhänger gestohlen Achim. Von einem Gelände in der Max-Planck-Straße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Kfz-Anhänger gestohlen worden. Sein Wert wurde mit rund 5.000 Euro angegeben. Die Achimer Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und bittet etwaige Zeugen, die in dem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Anhängers geben können, sich unter Telefon 04202/9960 zu melden.

Fahrstreifenwechsel verursacht Schaden Oyten. Beim Wechsel vom mittleren auf den linken Fahrstreifen hat ein bislang unbekannter BMW-Fahrer am Donnerstagabend, gegen 21.45 Uhr, auf der Autobahn 1 bei Oyten einen Schaden an einem vorausfahrenden Wagen verursacht. Statt sich anschließend darum zu kümmern oder die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen, setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt fort, fuhr an der Autobahnausfahrt Oyten ab und verschwand. Die Autobahnpolizei Langwedel bittet etwaige Zeugen des Vorfalles, sich unter Telefon 04232/945990 zu melden.

26-jähriger Hilfsarbeiter bedroht Kollegen und greift Polizisten an Osterholz-Scharmbeck. Im Zuge eines Trinkgelages ist ein 26-jähriger Hilfsarbeiter auf einem Reiterhof in Osterholz-Scharmbeck am Donnerstagabend ausgerastet. Zunächst warf er einem zwei Jahre jüngeren Kollegen eine leere Glasflasche an den Kopf und bedrohte ihn mit einem Messer, dann schnappte er sich dessen Autoschlüssel und fuhr mit dem Auto infolge seiner erheblichen Alkoholbeeinflussung gegen einen Baum. Der 26-Jährige blieb er bis auf kleinere Blessuren unverletzt, an dem Auto des Kollegen entstand jedoch erheblicher Schaden. Als die von Kollegen alarmierte Polizei am Ort erschien, richteten sich die Aggressionen des 26-Jährigen gegen die Beamten. Auf der Fahrt ins Krankenhaus, wo der 26-Jährige vorsorglich noch einmal untersucht werden sollte, griff er einen 25-jährigen Polizeibeamten, der den Transport begleitete, unvermittelt an und trat ihm mehrfach gegen die Beine. Der Polizeikommissar erlitt dadurch Prellungen, ist aber weiterhin dienstfähig. Auch bei der Behandlung bzw. Blutentnahme im Krankenhaus setzte sich der 26-Jährige massiv zur Wehr, so dass er zeitweilig von bis zu sechs Personen festgehalten und fixiert werden musste. Im Anschluss an die medizinische Versorgung und die angeordnete Blutentnahme wurde er aufgrund seines alkoholisierten Zustandes und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Gegen den 26-Jährigen wurden umfangreiche Ermittlungen eingeleitet - u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Stallgebäude brennt bis auf die Grundmauern nieder Vollersode. Aus noch ungeklärter Ursache ist am Donnerstag ein Stallgebäude auf einem Resthof an der Bornreiher Straße bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Verletzt wurde dabei niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 40.000 Euro beziffert. Als die ersten der insgesamt rund 70 Eisatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Vollersode, Bornreihe, Hambergen, Lübberstedt, Oldendorf, Axstedt und Hellingst gegen 17.55 Uhr am Brandort eintrafen, brannte das zuletzt als Werkstatt und Lagerraum genutzte Gebäude bereits lichterloh. Ein darin abgestellter Pferdeanhänger wurde durch das Feuer ebenfalls zerstört. Immerhin konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert werden. Noch während der Löscharbeiten nahmen Angehörige einer Spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz erste Ermittlungen auf, die am Freitagmorgen von Brandermittlern des Polizeikommissariats Osterholz fortgesetzt wurden. Zeugen, die in Zusammenhang mit dem Brand verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 beim Polizeikommissariat in Osterholz-Scharmbeck zu melden.

Einbrecher kommen durch die Terrassentür Worpswede. Schmuck haben bislang unbekannte Einbrecher am Donnerstagabend aus einem Einfamilienwohnhaus am "Neu Bergedorfer Damm" gestohlen. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner aus und drangen durch Aufhebeln der Terrassentür gewaltsam in das Gebäude ein. Auf der Suche nach vorhandenen Wertgegenstände wurden mehrere Räume durchsucht. Der Schaden ist beträchtlich.

Auffahrunfall fordert Leichtverletzten Worpswede. Bei einem Auffahrunfall auf der Osterweder Straße ist am Donnerstagnachmittag ein 84-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Als der Rentner mit seinem Auto abbiegen wollte und aufgrund von Gegenverkehr kurz anhalten musste, erkannte ein hinter ihm fahrender 20-jähriger Fahranfänger die Situation zu spät und fuhr auf. Durch den Zusammenprall entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Die Höhe wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell