Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

01.01.2019 – 11:02

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 01.01.19

Landkreise Verden und Osterholz-Scharmbeck (ots)

Bereich Verden:

Versuchter Einbruch -Verden- In der Zeit vom 30.12.18, 12.30 Uhr bis 31.12.18, 11.30 Uhr, kam es zu einem versuchten Wohnungseinbruch im Verdener Stadtgebiet. Ein unbekannter Täter versuchte in der Allerstraße, eine Haustür aufzuhebeln. Das Vorhaben misslang jedoch, der Täter flüchtete unerkannt.

Verkehrsunfall -Verden- / Geschädigter unbekannt! Zu einem Verkehrsunfall kam es am 31.12.18 gegen 11.50 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in Verden-Borstel. Ein Verursacher beschädigte einen auf dem Parkplatz abgestellten weißen Pkw. Anschließend wartete er zunächst einige Zeit vor Ort und hinterließ dann eine Nachricht an der Windschutzscheibe des beschädigten weißen Pkw. Im Anschluss daran suchte er die hiesige Polizeidienststelle auf und gab den Vorfall zu Protokoll. Leider konnte er das Kennzeichen des beschädigten weißen Pkw nicht angeben. Der/Die Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizei Verden unter Tel 04231-8060 in Verbindung zu setzen.

Betrunken Unfall verursacht -Verden- Am 01.01.19, gegen 04.00 Uhr, beschädigte ein 46-jähriger Verdener mit seinem Pkw einen geparkten Pkw im Stadtgebiet. Da der Verdener deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, musste er anschließend mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Den Verursacher erwartet ein Strafverfahren und Führerscheinentzug.

Gefährliche Körperverletzung -Langwedel- Am 01.01.19, gegen 00.25 Uhr, kam es in Langwedel zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Nach vorangegangenen Streitigkeiten schlug ein 24-jähriger Langwedeler zunächst ein Opfer zu Boden und trat es anschließend am Boden liegend mit dem Fuß ins Gesicht. Als 2 weitere Personen schlichtend eingreifen wollten, wurden diese ebenfalls noch vom Verursacher geschlagen. Alle 3 Personen wurden dadurch verletzt. Im Rahmen des polizeilichen Einsatzes gab der Verursacher dann noch falsche Personalien an. Den Verursacher erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, zudem wird er ein Bußgeld wegen falscher Personalienangabe zahlen müssen.

Bereich Autobahn Langwedel:

   -/- 

Bereich Achim:

Diebstahl aus PKW -Achim- In der Zeit vom 22.12.18 bis 30.12.18 gelangten unbekannte Täter in einen geparkt in den Wümminger Wiesen abgestellten PKW. Es wurden mehrere Werkzeuge im Wert von 1500 Euro aus dem Fahrzeug entwendet. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren : 04202/996-0.

Einbruchsdiebstahl in Einfamilienhaus -Achim- Am Silvesterabend in der Zeit von 20:00 - 22:50 Uhr ist es zu einem Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus in der Erlenstraße gekommen. Unbekannte Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoß auf und gelangten so in das Haus. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck. Sie konnten unerkannt flüchten. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren. 04202/996-0.

Versuchter Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus -Achim- Am Silvesterabend in der Zeit von 20:30 Uhr bis 20:45 Uhr versuchten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Lindenstraße einzubrechen. Dazu versuchten sie die Kellertür aufzuhebeln und schlugen außerdem die Scheibe der Tür ein. Sie gelangten nicht in das Haus und konnten unerkannt flüchten. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren: 04202/996-0.

Brand eines Altkleidercontainers und Verstoß gegen das Waffengesetz -Achim- Am frühen Neujahrsmorgen um 00:20 Uhr konnten auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Straße Am Lahof in Baden, vier junge erwachsene Männer durch eine Polizeistreife festgestellt werden. Zuvor wurde durch Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass dort Jugendliche mit Feuerwerk hantieren und so den Verkehr beinträchtigen. Außerdem stellten die Beamten fest, dass bereits ein dort befindlicher Altkleidercontainer brannte. Dieser konnte durch die hinzugerufene Feuerwehr geöffnet und abgelöscht werden. Bei zwei der Männer konnten Schreckschußwaffen aufgefunden werden, welche sie am Gürtelholster trugen. Dazu konnten noch Magazine und Munition bei den Personen aufgefunden werden. Ein weiterer 22- jähriger führte einen verbotenen Schlagring mit sich. Die Waffen wurden sichergestellt und Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz gegen die drei alkoholisierten Männer eingeleitet.

Brand eines Altkleidercontainers -Thedinghausen- In der Sykerstraße in Thedinghausen kam es am 31.12. um 22:25 Uhr zu einem Brand eines Altkleidercontainers. Der Container war auf dem Parkplatz des dortigen Lebensmittelgeschäftes abgestellt. Er konnte durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Zuvor hatten Jugendliche in der Nähe bereits Feuerwerkskörper in einen anderen Container geworfen, welcher nicht in Brand geriet. Sie wurden an ihre Eltern übergeben.

Bereich Osterholz-Scharmbeck:

Brand eines Mehrfamilienhauses -Osterholz-Scharmbeck- Kurz nach Mitternacht am Neujahrsmorgen wird der Rettungsleitstelle der Feuerwehr ein Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Kohlgarten in Osterholz-Scharmbeck gemeldet. Bei Eintreffen der Rettungskräfte sowie der Polizei brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Die im Erdgeschoß bei einer Silvesterfeier anwesenden Gäste hatten sich nach Entdeckung des Brandes selbstständig ins Freie begeben, dennoch wurden sechs Personen mit dem Verdacht auf Rauchgasintoxikation verletzt und vor Ort behandelt. Zwei von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Das Mehrfamilienhaus wurde durch den Brand sowie die Löscharbeiten vollständig beschädigt und ist derzeit unbewohnbar. Der Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache noch in der Nacht aufgenommen.   Brand einer Photovoltaikanlage eines Verbrauchermarktes -Schwanewede- Zeugen meldeten kurz nach Jahresbeginn einen Brand auf dem Dach eines Verbrauchermarktes im Ritterkamp in Schwanewede. Dort war aus bisher unbekannten Gründen die auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage in Brand geraten. Das Feuer konnte durch die eingesetzten Feuerwehren aus Schwanewede, Meyenburg und Eggestedt schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dennoch entstand großflächiger Sachschaden am Gebäude. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch in der Nacht aufgenommen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.  

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell