Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Jugendlicher hantierte mit Spielzeugwaffe - Zeugen für bedrohlich wirkende Situation in der Innenstadt gesucht++

Verden (ots) - Der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz ermittelt gegen einen 14-jährigen Kreisverdener, der bereits am vergangenen Montag (30. Juli) in der Innenstadt mit einer (Spielzeug-) Waffe hantiert, sie am ausgestreckten Arm auf Menschen gerichtet haben und eine Person mit Waffe im Anschlag verfolgt haben soll. Mindestens eine Autofahrerin und ihre minderjährige Tochter, fanden die Situation, die sich gegen 17.45 Uhr im Kreuzungsbereich Ostertorstraße/Johanniswall/Nikolaiwall abgespielt hat, so bedrohlich, dass sie die Polizei informierten. Die Beamten konnten den Verdächtigen im Zuge der Fahndung und aufgrund eines weiteren Notrufes aus einem Verbrauchermarkt in der Straße "Blumenwisch" stellen und ihm die Waffe abnehmen. Es handelte sich um eine Spielzeugwaffe, die von einer echten Schusswaffe auf den ersten Blick nicht bzw. nur schwer zu unterscheiden ist. Die "Pistole" wurde sichergestellt, gegen den 14-Jährigen, der in Begleitung von zwei Freunden war, wurde ein Verfahren eingeleitet. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die den Jugendlichen und seine beiden Begleiter an der Kreuzung Ostertorstraße/Johanniswall/Nikolaiwall oder danach beobachtet haben oder sich von ihm bzw. ihnen bedroht gefühlt haben. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: