Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Diepholz

08.06.2019 – 15:08

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemitteilung der PI Diepholz vom 08.06.2019

Diepholz (ots)

PI Diepholz

Diepholz - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 07.06.2019, gegen 18:00 Uhr, wurde auf der Hindenburgstraße in Diepholz ein 28-jähriger aus Diepholz mit seinem Krad festgestellt, an welchem keine Kennzeichen angebracht waren. Bei der weiteren Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Diepholz - Fahren unter dem Einfluss von Drogen

Am 07.06.2019, gegen 09:20 Uhr, wurde auf der Mollerstraße in Diepholz ein 29-jähriger aus Hemsloh mit seinem Pkw kontrolliert. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 28-jährige sein Fahrzeug unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln geführt hat. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Barnstorf - Verkehrsunfallflucht

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 07.06. 2019, in der Zeit von 11:00 Uhr und 11:20 Uhr in der Friedrich-Plate-Straße auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigt einen ordnungsgemäß geparkten Opel Meriva in grau. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Hinweise zu dem Unfall und dem Verursacher nimmt die Polizei Barnstorf unter 05442-802900 entgegen.

Diepholz - Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am 07.06.2019, gegen 11.15 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Fahrschüler aus Steinfeld mit einem Krad den Kielweg in Diepholz. Im Rahmen der Übung einer Gefahrenbremsung verliert dieser die Kontrolle über sein Krad und stürzt dabei. Der 44-jährige wurde hierbei leicht verletzt. An dem beteiligten Krad entstand ein Sachschaden von ca. 100EUR.

PK Syke

Bassum - Verkehrsunfallflucht -Zeugen gesucht

Am Freitag, den 07.06.2019, im Zeitraum von 08.00 Uhr-11.15 Uhr, ereignete sich in 27211 Bassum, Stift 1, eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde durch bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer ein am Fahrbahnrand geparkter PKW BMW, durch ein bislang unbekanntes vorbeifahrendes Fahrzeug, an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bassum, unter der Tel. 04241 802910, zu melden.

Bassum - Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Am 07.06.2019, um 13.30 Uhr, ereignete sich in Bassum, Osterbinder Straße, ein Verkehrsunfall. Ein 16-jähriger Fahrzeugführer eines Leichtkraftrades, der die Osterbinder Straße Fahrtrichtung Neubruchhausen befuhr, setzte in Höhe Eschenhäuser Straße zum Überholvorgang an um einen vorausfahrenden PKW, der beabsichtigte nach rechts in die Eschenhäuser Straße abzubiegen, zu überholen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden PKW einer 54-jährigen Bremerin und kollidierte mit diesem. Der Fahrzeugführer des Leichtkraftrades, sowie ein 12-jähriger Mitfahrer aus Bassum wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1400 Euro beziffert.

PK Weyhe

Stuhr - Gestoppter Falschfahrer Autobahn 28 Anschlussstelle Stuhr

Am 07.06.2019 gegen 06:30 Uhr befuhr ein 35-jähriger ukrainischer Sattelzugführer die Autobahnabfahrt der A28, Anschlussstelle Stuhr, entgegen der Fahrtrichtung. Er konnte jedoch noch vor der Auffahrt auf die Autobahn gestoppt werden, sodass es zu keiner Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer kam. Ein entsprechendes Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

PK Sulingen

Scholen/Blockwinkel - Verkehrsunfall mit drei Beteiligten fordert leichtverletzte Person und erheblichen Sachschaden

Ein 23-jähriger Mann aus Affinghausen befuhr am Freitag, 07.06.2019, gegen 07:00 Uhr, die Bundesstraße 61 aus Richtung Bassum kommend in Richtung Sulingen mit seinem Pkw Hyundai. In Höhe Blockwinkel übersah er den Opel einer 54-jährigen Frau aus Scholen, welche anhielt und nach links in die Straße Blockwinkel einbiegen wollte. Der 23-jährige fuhr auf das Fahrzeug der Opelfahrerin auf und schob deren Fahrzeug seitlich gegen einen entgegenkommenden Lkw, dessen Fahrer (70 Jahre, aus Wehrbleck) nicht mehr ausweichen konnte. Durch den Aufprall wurde die Opelfahrerin leicht verletzt und musste dem Krankenhaus Sulingen zu weiteren Untersuchungen zugeführt werden. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden (Hyundai: ca. 10.000 Euro / Opel: ca. 6.000 Euro) und mussten durch die Firma ATS abgeschleppt werden. Am Lkw des Wehrbleckers entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Während der polizeilichen Aufnahme und der Abschleppmaßnahmen war die B61 voll gesperrt.

Freistatt - Berauschter Fußgänger verursacht Verkehrsunfall und wird schwer verletzt

Ein 44-jähriger Bewohner der Diakonie Freistatt trat am Freitag, 07.06.19, gegen 15:30 Uhr in Höhe Freistatt plötzlich und unvermittelt auf die Fahrbahn der B214 und versuchte, einen Pkw Opel Vivaro anzuhalten. Dessen 61-jähriger Fahrer aus Sulingen-Vorwerk konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung und Ausweichen nach links in den Gegenverkehr einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Fußgänger wurde zu Boden geschleudert und am Arm verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme einem Krankenhaus zugeführt. Am Pkw entstand leichter Sachschaden am Außenspiegel (ca. 150 Euro). Ein nachfolgender Pkw konnte gerade noch rechtzeitig abgebremst werden, sodass ein Auffahrunfall verhindert wurde. Bei dem Fußgänger wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Weiterhin wurde der Konsum von Cannabis eingeräumt. Auf richterliche Anordnung wurde dem Fußgänger eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Falls weitere, presserelevante Meldungen eingehen, werden diese unverzüglich nachgereicht.

Tatgenhorst, PK'in (WDL)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell