Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

19.01.2019 – 13:46

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: Pressemitteilung der PI Diepholz vom 19.01.2019

Diepholz (ots)

Lemförde

Sachbeschädigung

Am Freitag zerstörten unbekannte Täter in Marl, Hageweder Moor an einem Wohnhaus den Briefkasten durch Einwurf eines Silvesterknallers. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Diepholz unter 05441/971-0 entgegen.

Bruchhausen Vilsen

Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen

Am Freitag kam es gegen 16.00 Uhr auf der B 6 in Bruchhausen-Vilsen zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 31-jähriger Syker befuhr mit seinem PKW VW Polo die B 6 vor einer 60-jährigen Fahrzeugführerin aus Stolzenau. In Höhe der Ortschaft Uenzen, scherte die Stolzenauerin mit ihrem PKW Mazda aus, um den vorausfahrenden Syker zu überholen. Als die Fahrzeuge sich auf gleicher Höhe befanden, scherte der Polo-Fahrer ebenfalls zum Überholvorgang aus und kollidiert seitlich mit dem neben ihm befindlichen Fahrzeug der Stolzenauerin. In der Folge wurde der VW Polo gegen einen am Straßenrand befindlichen Baum geschleudert.

Der Sachschaden wird auf insgesamt 6300 Euro beziffert. Verletzt wird durch das Unfallgeschehen kein Beteiligter.

Freistatt

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen/Verdacht der Beeinflussung durch Betäubungsmittel.

Bereits am Freitag, dem 18.01.2019, gg. 13.20 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 214 im Bereich Freistatt zu einem Auffahrunfall. Ein 23jähriger Fahrzeugführer eines Lieferwagens aus Syke fuhr auf den Kleinwagen eines 28jährigen aus dem Bereich Bersenbrück auf. Beide Unfallbeteiligten wurden durch die Kollision leicht verletzt. Beim 23jährigen Unfallverursacher besteht der Verdacht der Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 8100 Euro geschätzt.

Weyhe

Diebstahl aus Firmengebäude

Unbekannte Täter konnten aus den Umkleideräumen einer Firma in der Industriestraße in Weyhe-Dreyhe, mehrere hundert Euro entwenden. Momentan wird ein Zusammenhang mit weiteren Taten geprüft.

Weyhe

Ladendiebstahl

Ein 23-jähriger Mann konnte am Freitagnachmittag nach einem Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft aufgegriffen werden. Weitere tatverdächtige Personen in Tatortnähe entfernten sich unerkannt in einem Geländewagen Audi SQ7. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Ladendieb wieder entlassen. Zeugen, die das Kennzeichen des Geländewagen abgelesen haben, werden gebeten, sich bei er Polizei Weyhe zu melden.

Weyhe

Mehrfache Sachbeschädigung

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Weyhe-Kirchweyhe in der Straße Am Fuhrenkamp zu Sachbeschädigungen an mehreren Pkw. Mindestens zwei Täter schlugen auf geparkte Pkw ein und verursachten Schäden im Wert von mehreren tausend Euro. Sie konnten unerkannt entkommen. Ein Tatzusammenhang besteht zu einer Beschädigung an einer Haustür in der benachbarten Dr.-Willms-Straße in Kirchweyhe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Weyhe zu melden.

Weyhe

Verkehrsunfall mit Reisebus

Am Freitagmorgen, gg. 9:30 h, kam es in Weyhe-Leeste zu einem Verkehrsunfall mit einem Reisebus. Die 61-jährige Fahrerin des Busses befuhr die Hauptstraße und beachtete nicht das Rotlicht an der Kreuzung Rumpsfelder Heide. Dabei stieß sie gegen den PKW einer 60-jährigen Weyherin, die wiederum durch den Zusammenstoß gegen den stehenden Pkw einer 36-jährigen Weyherin stieß. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell