Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

13.08.2019 – 09:58

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: PK BAB Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Emstek +++ Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hamburg

Delmenhorst (ots)

Emstek. Eine Vollsperrung der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg war in der Nacht zu Dienstag die Folge eines Verkehrsunfalls zwischen einem Sattelzug und einem Verkehrssicherungsanhänger.

Ein 38-Jähriger aus Paderborn war am Dienstag, gegen 0.50 Uhr, mit einem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Autobahndreieck Ahlhorner Heide unterwegs. Aufgrund einer Nachtbaustelle waren in diesem Bereich der Haupt- sowie Mittelfahrstreifen gesperrt, so dass der Verkehr einspurig über den Überholfahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt wurde.

In der einspurigen Verkehrsführung kam der 38-Jährige aufgrund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit einem Verkehrssicherungsanhänger. Durch die Kollision wurde nicht nur der Verkehrssicherungsanhänger stark beschädigt, sondern auch der Kraftstofftank der Sattelzugmaschine. Etwa 400 Liter Diesel verteilten sich auf der gesamten Fahrbahn und verunreinigten auch das angrenzende Erdreich im Autobahndreieck Ahlhorner Heide.

Zunächst konnte der Verkehr noch einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Für die Reinigungs- und Auskofferungsarbeiten musste jedoch ab 3:30 Uhr eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hamburg ab dem Autobahndreieck eingerichtet werden. Auch die Zufahrt von der Autobahn 29 auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg musste gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wurde für die Zeit der Vollsperrung eingerichtet. Die Vollsperrung konnte nach Abschluss der Reinigungsarbeiten um 8.15 Uhr aufgehoben werden. Insgesamt wird der Sachschaden auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
Désirée Krikkis
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch