Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

26.05.2019 – 11:10

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen; Verkehrsunfallflucht

Delmenhorst (ots)

Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen

Am Samstag, 25.05.2019 kam es gegen 09:30 Uhr auf der A 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum in Richtung Bremen zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Der Unfallort liegt im Bereich der Gemeinde Stuhr, Landkreis Diepholz.

Zur Unfallzeit hatte sich unmittelbar vor der Anschlussstelle Bremen-Brinkum ein Stau gebildet. Ein 54 Jahre alter Pkw-Fahrer aus dem Kreis Friesland hatte sein Fahrzeug auf dem mittleren der drei Fahrstreifen bereits bis zum Stillstand abgebremst. Ein 57-Fahrer alter Pkw-Fahrer aus Wittmund erkannt die Situation zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw aus Friesland auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw aus Friesland noch auf einen vor ihm stehenden Pkw einer 54 Jahre alten Fahrerin aus Düsseldorf geschoben.

Durch den Unfall wurde die 57 Jahre alte Beifahrerin im Fahrzeug des Unfallverursachers leicht verletzt. Im Pkw aus Friesland wurde neben dem Fahrer auch die 52 Jahre alte Beifahrerin und ein 26 Jahre alter Insasse leicht verletzt. Sie wurden jeweils ambulant medizinisch versorgt. Die Fahrzeuge aus Wittmund und Friesland waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 10.000,- Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort nach Gefährdung des Straßenverkehrs

Am 25.05.2019 kam es gegen 17.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne / DInklage in Richtung Osnabrück zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Unfallort liegt im Bereich der Gemeinde Lohne, Landkreis Vechta.

Zur Unfallzeit war die Autobahn 1 an der Anschlussstelle Lohne / Dinklage in Richtung Osnabrück wegen Bauarbeiten bereits den ganzen Tag gesperrt. Ein 53 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Neuss benutzte dabei den Standstreifen um schneller an dem Stau zu Anschlussstelle Lohne / Dinklage vorbeizukommen. Als er mit seinem Fahrzeug wieder auf den Hauptfahrstreifen einschert, stößt er dort mit dem vorderen Teil einer Sattelzugmaschine eines 20 Jahre alten polnischen Fahrers zusammen. Beide Fahrzeugführer halten an, steigen aus und begutachten die Schäden. Während der 20 Jahre alte polnische Sattelzugfahrer die Schäden an den Fahrzeugen fotografiert, steigt der Fahrer aus Neuss wieder in sein Fahrzeug ein und setzt seine Fahrt fort. Im Verlauf des Abends kann er durch Kollegen der Polizei Neuss an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg wird der Führerschein des Unfallverursachers beschlagnahmt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5.000,- Euro.

Den Fahrer aus Neuss erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch