Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Polizei Nordenham: Verlust von Bargeld in Nordenham +++ Verkehrsunfälle mit leichtverletzter Person in Blexen und Nordenham +++ Verkehrehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer in Nordenham

Delmenhorst (ots) - Verlust von Bargeld in Nordenham

Ein 55-jähriger Nordenhamer hatte am Freitag, 14. September 2018, eine nicht unerhebliche Summe an Bargeld von seiner Bank abgehoben. Dieses steckte er dann in einem Briefumschlag verpackt in seine Hose und begab sich zu Fuß nach Hause. Auf diesem Weg im innerstädtischen Bereich verlor er den Briefumschlag und konnte diesen auch nicht wieder auffinden. Es ist davon auszugehen, dass eine andere Person den Umschlag samt Bargeld aufgefunden hat. Die Polizei weist darauf hin, dass die Nichtabgabe von gefundenen Sachen eine Straftat der Unterschlagung darstellen könnte, die mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe geahndet werden kann. Eine Abgabe von aufgefundenen Gegenständen ist bei der zuständigen Stadtverwaltung zu den üblichen Geschäftszeiten und bei dem Polizeikommissariat Nordenham jederzeit möglich.

+++

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person in Blexen

Ein 87-jährige Führer eines elektrischen Rollstuhles befuhr am Freitag, 14. Septmeber 2018, gegen 10:28 Uhr, in Blexen die Fahrbahn der Langen Straße in Richtung Nordenham. In Höhe der Hausnummer 52 fuhr er aus bislang unbekannten Gründen auf einen ordnungsgemäß geparkten VW-Transporter. Durch den Anprall fiel der Rollstuhl samt Fahrzeugführer um. Der 87-Jährige verletzte sich am Arm und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sachschäden wurden nicht verursacht.

+++

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person in Nordenham

Am Freitag, 14. September 2018, um 11:40 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Rennrades in Nordenham verbotswidrig den Gehweg des Plaatweges in Richtung Walther-Rathenau-Straße. Auf Höhe des Finanzamtes wechselte er vom Gehweg auf die Fahrbahn des Plaatweges und übersah hierbei die sich von hinten annähernde 65-jährige Radfahrerin. Zwischen den Radfahrern kam es zu einem Zusammenstoß, wobei beide zu Fall kam und sich verletzten. Die Schäden an den Fahrrädern sind gering gewesen.

+++

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer

Am Freitag, 14. September 2018, um 16:00 Uhr, befuhr ein 86-jähriger Fahrradfahrer in Nordenham den rechten Radweg an der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Mittelweg. Auf Höhe der gegenüberliegenden Einmündung zur Bernhardstraße fuhr er unvermittelt auf die Fahrbahn der Bahnhofstraße um diese zu queren. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer unmittelbar dahinter in gleiche Richtung fahrenden 65-jährigen Pkw-Führerin. Der Radfahrer wurde bei diesem Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Pkw-Führerin erlitt einen Schock. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: