Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Bewohner aus Wohnhaus evakuiert - Schaulustige behindern Arbeit der Rettungskräfte

Cuxhaven (ots) - Cuxhaven. Mittwochnachmittag (28.11.2018) gegen 15:25 Uhr erhielt die Polizei durch die Berufsfeuerwehr der Stadt Cuxhaven Kenntnis von einem Brand in einem Mehrparteienwohnhaus in der Wendtstraße, in Cuxhaven. Nach derzeitiger Kenntnis wurden acht Bewohner, zum Teil mit Hilfe einer Drehleiter, aus dem Haus evakuiert. Sieben von ihnen wurden vorsorglich zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, da eine Beeinflussung von Rauchgasen nicht unwahrscheinlich ist. Das Feuer brach vermutlich in einer Wohnung im 2. OG aus. Näheres ist noch nicht bekannt. An die Löscharbeiten der Feuerwehr schließen die Brandursachenermittlungen der Polizei an. Die Polizei musste den Bereich absperren, da Schaulustige im Weg standen und die Arbeit der Rettungskräfte teilweise behinderten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: