Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

18.10.2016 – 14:54

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Handy in der Hand - Schüler angefahren - Vogel gezeigt - geflüchtet

Cuxhaven (ots)

Otterndorf. Montagnachmittag gegen 16:15 Uhr befuhr ein 14-jähriger Radler die Bahnhofstraße aus Richtung Wesermünder Straße kommend in Richtung Cuxhavener Straße. Eine Auto-Fahrerin, die aus der Straße "Am Bahnhof" kam, hielt kurz an, um nach links zu sehen und bog dann ab. Hierbei übersah sie offenkundig den Jugendlichen, der den Radweg in falscher Richtung befuhr. Es kam zur Kollision zwischen dem Wagen und dem Fahrrad des Jungen, der draufhin stürzte. Er wurde leicht verletzt. Die Autofahrerin, die ihr Handy gut sichtbar in der Hand hielt, soll dem gestürzten Radler einen Vogel gezeigt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt haben, ohne sich um den auf der Fahrbahn liegenden Jungen zu kümmern. Ein älteres Paar kam dem verletzten Jugendlichen zu Hilfe, der daraufhin ambulant in einer Klinik behandelt wurde. Unfallzeugen werden gebeten, sich an die Polizei Otterndorf zu wenden (Tel.: 04751 / 909380). Die Unfallverursacherin soll etwa 40 Jahre alt sein und ihr braunes Haar zum Zopf zusammengebunden haben. Gefahndet wird nach einem älteren dunklen Pkw Mercedes.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell