Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.05.2019 – 07:53

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 43-Jähriger stört Stimmabgabe zur Europawahl und wird des Wahllokals verwiesen

Hannover (ots)

Ein 43 Jahre alter Mann ist am Sonntag, 26.05.2019, gegen 12:00 Uhr im Wahllokal am Rathausplatz in Lehrte erschienen und hat den Verlauf der Wahl lautstark gestört. Daraufhin hat ihm der Wahlleiter einen Platzverweis erteilt und ihn aus dem Wahllokal geschoben. Anschließend ist der 43-Jährige auf der Polizeiwache erschienen und hat Anzeige gegen den Wahlleiter wegen Körperverletzung erstattet.

Der Mann hatte zuvor im für ihn zuständigen Wahllokal seine Stimme zur Europawahl abgegeben. An der Kommunalwahl durfte er jedoch nicht teilnehmen, da er nach einem Umzug die gesetzliche Voraussetzung, mindestens 42 Tage vor der Wahl in der neuen Kommune gemeldet zu sein, nicht erfüllen konnte. Daraufhin ging der 43-Jährige zur Briefwahlstelle im Rathaus, um dort seine Stimme zur Kommunalwahl abzugeben. Als man ihn dort erneut auf die rechtlichen Bestimmungen hinwies, beschwerte er sich lautstark. Zudem versuchte er, Einblick in die vertraulichen Unterlagen der Wahlhelfer zu nehmen. Der 57 Jahre alte Wahlleiter verwies den 43-Jährigen daraufhin des Wahllokales und schob ihn aus dem Raum. Daraufhin erstattete der Lehrter bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung. /isc, has

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Lehrte
Kriminalhauptkommissarin Nadine Weidt
Telefon: 05132 827-141
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover