Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

18.12.2018 – 10:30

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Hoher Sachschaden nach Wohnungsbrand in der Oststadt - Brandursache geklärt

Hannover (ots)

Der Brand in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kronenstraße (Oststadt) am frühen Freitagmorgen (14.12.2018) ist vorsätzlich gelegt worden, so das Ergebnis der Kriminalpolizei.

Nach ersten Erkenntnissen hatten mehrere Anwohner gegen 05:00 Uhr ein lautes Knallgeräusch vernommen und anschließend Rauch aus der Wohnung dringen sehen. Beim Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Rettungskräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand (wir haben berichtet). Experten für Brandermittlungen haben die Wohnung inzwischen untersucht und gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung als Ursache aus. Bei den Ermittlungen geriet inzwischen der 51 Jahre alte Mieter in den Fokus der Kripo. Ein Richter hat heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den noch flüchtigen Tatverdächtigen erlassen. /pu, has

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4144148

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Philipp Hasse
Telefon: 0511 109-1042
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell