Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

15.12.2018 – 13:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Acht Verletzte nach Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots)

Heute Morgen, 15.12.2018, ist es in einem Mehrfamilienhaus an der Wunstorfer Landstraße (Ahlem) zu einem Wohnungsbrand gekommen. Sieben Bewohner und ein Feuerwehrmann haben Verletzungen erlitten. Die Polizei ermittelt gegen den 30 Jahre alten Wohnungsmieter wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Nach ersten Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover hatten mehrere Anwohner gegen 07:35 Uhr dichten Qualm im Haus bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Wohnung im dritten Obergeschoss des Hauses schon in Vollbrand.

Der 30-jährige Bewohner hatte sich bereits aus dem Gebäude begeben und räumte noch vor Ort ein, das Feuer selbst gelegt zu haben.

Insgesamt erlitten fünf Bewohner des Hauses schwere sowie ein Bewohner und ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen. Sie wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

In dem Gebäude sind aktuell 37 der 110 Wohnungen nicht Bewohnbar und es ist ein Schaden von etwa 750 000 Euro entstanden.

Während des Löscheinsatzes zeigten sich ein nahegelegener Discounter und ein Café besonders couragiert und boten den über 100 Bewohnern des Hauses Zuflucht sowie Erfrischungen.

Die Polizei hat gegen den 30 Jahre alten Bewohner ein Strafverfahren wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung eingeleitet, er soll noch heute einem Psychologen vorgestellt werden, der über den Verbleib des Tatverdächtigen entscheidet. /pu

Rückfragen bitte am Sonntag ab 10:00 Uhr an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover