Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizeidirektion (PD) Hannover beteiligt sich an länderübergreifender Aktion "sicher.mobil.leben" - Beamte stellen zahlreiche Verstöße fest

Logo
Logo

Hannover (ots) - An den gestrigen (20.09.2018) Kontrollen zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr haben sich regionsweit mehr als 100 Beamte der Polizei Hannover beteiligt. Insgesamt sind dabei über 400 Ordnungswidrigkeiten geahndet worden.

In der Zeit von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr hatten die Polizisten 36 Kontrollstellen in der Landeshauptstadt, dem Umland sowie auf den Autobahnen eingerichtet und waren darüber hinaus mit mobilen Teams unterwegs. Im Fokus des ersten bundesweiten Aktionstags "sicher.mobil.leben" stand jegliche Form von Ablenkung im Straßenverkehr, insbesondere die verbotswidrige Nutzung von Mobiltelefonen. Insgesamt kontrollierten die Polizisten 523 Verkehrsteilnehmer (davon 484 Kraftfahrzeuge) und registrierten dabei 213 Fahrer, die rechtswidrig ein Handy bzw. andere elektronische Geräte verwendeten. Zusätzlich ahndeten die Beamten 205 weitere Verkehrsverstöße. Auch an drei Präventionsständen auf Wochenmärkten (Moltkeplatz, List und Großburgwedel) konnten sich die Bürger im direkten Gespräch zu dem Thema informieren. Das Social-Media-Team versorgte darüber hinaus die Follower der Polizei Hannover mit nützlichen Tipps rund um das Phänomen Ablenkung im Straßenverkehr. /now, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: