Polizeidirektion Hannover

POL-H: Lehrte: LKW kollidiert mit Rettungswagen

Hannover (ots) - Gestern, gegen 18:40 Uhr, ist ein 64-jähriger LKW-Fahrer im Kreuzungsbereich der Westtangente der Anschlussstelle (AS) Lehrte mit einem Rettungswagen kollidiert. Der 28-jährige Rettungswagenfahrer und die beiden Mitfahrer (42 und 19 Jahre) haben sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 28-Jährige mit seinem 42 Jahre alten Beifahrer und einer 19-jährigen Praktikantin auf der Bundesautobahn (BAB) 2 in Richtung Osten unterwegs gewesen und hatte die BAB 2 an der AS Lehrte verlassen. Im Kreuzungsbereich der Westtangente kollidierte das Rettungsfahrzeug mit dem von rechts kommenden MAN-LKW des 64-Jährigen, der die Kreuzung in Richtung Norden befuhr und zuvor offenbar das Rotlicht der Ampel missachtete. Der Rettungswagen prallte gegen einen Ampelmasten, der bei der Kollision beschädigt wurde. Der 28-Jährige, sein 42 Jahre alter Kollege und die Praktikantin, die sich im Fond des Rettungswagens befand, wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die 19-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Sachschaden von zirka 35 000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Burgdorfer Straße bis etwa 20:00 Uhr voll gesperrt. Es kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. /mi, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: