Polizeidirektion Hannover

POL-H: "Blindes Vertrauen" zu Navi: Unfall!

Hannover (ots) - Heute gegen 06:00 Uhr ist ein 55 Jahre alter Geländewagenfahrer auf der Raschplatzhochstraße (Mitte) mit einer 50 Jahre alten BMW-Fahrerin zusammengestoßen, weil er der Aufforderung seines Navigationsgerätes "Bitte wenden" gefolgt ist. Die 50-Jährige hat sich dabei leicht verletzt.

Ermittlungen zufolge war der 55-Jährige in Richtung Hamburger Allee unterwegs gewesen. Er hantierte dabei mit seinem neuen Navigationsgerät, das ihn aufforderte, zu wenden. Der X3-Fahrer folgte der Anweisung und versuchte mittig der Hochstraße umzudrehen. Dabei überfuhr er den Fahrbahnteiler und geriet auf die Gegenfahrbahn. Eine 50 Jahre alte Cabriofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei der Kollision zog sich die Frau leichte Verletzungen zu - ein Rettungswagen transportierte sie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. An den beiden BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro. Die Polizei weist an dieser Stelle noch einmal eindrücklich darauf hin, sich nicht nur auf Navigationsgeräte zu verlassen! / tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: