Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Unna

22.11.2019 – 10:11

Kreispolizeibehörde Unna

POL-UN: Kreis Unna- Traktorkonvois zu Versammlungen mit landwirtschaftlichem Hintergrund - mit erheblichen Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden

Kreis Unna (ots)

Versammlungen mit landwirtschaftlichem Hintergrund werden am Montag (25.11.2019) in ganz NRW für erhebliche Verkehrsstörungen sorgen. Im Zusammenhang mit einer am 26.11.2019 in Berlin stattfinden Großkundgebung zur aktuellen Agrarpolitik werden Staffelfahrten durch Traktorenkonvois und Kundgebungen in verschiedenen Städten stattfinden.

Siehe auch Pressemeldung des Polizeipräsidiums Bielefeld: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4447161

Im Bereich des Kreises Unna sind keine Kundgebungen angemeldet, sehr wohl aber werden die Traktorkonvois durch den Kreis führen und auch hier für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen.

Nach jetzigen Informationen wird ein Konvoi in Unna über die B 1 führen, so dass je nach Anzahl der Fahrzeuge der übrige Verkehr hier zum Erliegen kommen wird. In den Vormittagsstunden wird die B1 hauptsächlich in Richtung Dortmund betroffen sein. In den Nachmittagsstunden bis zum Abend muss dann in Richtung Werl/Soest auf der B 1 mit erheblichen Störungen zu rechnen sein. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diesen Bereich der B 1 nach Möglichkeit zu meiden und/oder sich Alternativrouten bereitzulegen.

Für aktuelle Informationen zu den Störungen im Bereich Unna folgen Sie uns am Montag auf Twitter unter @polizei_nrw_un.

Am Montag (25.11.2019) werden wir ab 8 Uhr auch über ein Bürgertelefon unter der Rufnummer 02303 921-2121 für Fragen zur Verfügung stehen.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Pressestelle
Vera Howanietz
Telefon: 02303-921 1154
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Kreispolizeibehörde Unna
Leitstelle
Telefon: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell