Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Soest mehr verpassen.

13.11.2018 – 13:56

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Werl - Polizei sucht weitere Zeugen nach Unfallflucht

Werl (ots)

Am Freitag, dem 02.11.2018, kam es gegen 17:00 Uhr an der Kreuzung Schützenstraße / Melsterstraße / Grafenstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 20-jährige Werlerin wurde auf dem Gehweg von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort in Richtung Langenwiedenweg. Das Unfallfahrzeug wurde im weiteren Verlauf von Zeugen auf dem REWE-Parkplatz an der Brandisstraße und in der Rustigestraße gesehen. Von der Rustigestraße bog das Auto entgegen der Einbahnstraße in die Panningstraße (Richtung Langenwiedenweg) ab. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen silbergrauen Skoda Octavia Kombi mit offenbar osteuropäischem Kennzeichen. Zeugen konnten die ersten Buchstaben "LV" ablesen, worauf eine Zahlen- und Buchstabenkombination in gleicher Schriftgröße folgte. Der flüchtige Skoda aus der Baureihe 2003 - 2010 könnte Anwohnern im Werler Norden durch die erheblichen Beschädigungen im Frontbereich aufgefallen sein. Die Windschutzscheibe war massiv gesplittert und eingedellt. Die Heckklappe des Skoda war nicht vollständig in Wagenfarbe sondern teilweise schwarz lackiert gewesen sein. Der vordere rechte Scheinwerfer war zersplittert und beschädigt. Der Wagen fiel auf, weil ein Teil der Stoßstange/Kotflügel vorne rechts schleifende Geräusche erzeugte. Wem ist ein solches Fahrzeug aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Autos machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02922-91000 entgegen. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell