PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Olpe mehr verpassen.

24.09.2020 – 10:44

Kreispolizeibehörde Olpe

POL-OE: Verdacht des illegalen Fahrzeugrennens

POL-OE: Verdacht des illegalen Fahrzeugrennens
  • Bild-Infos
  • Download

DrolshagenDrolshagen (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (23. September) gegen 20 Uhr in Hützemert ist ein 21-jähriger Pkw-Fahrer verletzt worden. Zeugen berichteten, dass dieser mit einem Polo die B 55 mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bergneustadt befuhr. Dabei wurde er kurz vor dem eigentlichen Unfall von einem Audi, der ebenfalls deutlich zu schnell unterwegs war, überholt. Dieser wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand von seiner Freundin (20 Jahre) gefahren. Die Fahrzeuge fuhren dann hintereinander, hielten aber nur einen sehr geringen Abstand ein. Zwei der Zeugen, die als Spaziergänger unterwegs waren, fühlten sich durch die Fahrweise gefährdet. Diese berichteten auch, dass der Polo-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen sei, einen Abhang hinunterstürzte und auf einer Wiese zum Stehen kam. Als sie und weitere Zeugen zum Wagen liefen, versuchte der 21-Jährige zu flüchten, konnte aber durch weitere Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 21-Jährige wehrte sich dabei und spuckte sowohl die Zeugen als auch später die eingetroffenen Beamten an. Die Polizei ermittelt aufgrund der derzeitigen Erkenntnislage, ob es sich bei dem Überholvorgang vor dem Unfall, um ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen handelt. Die Ermittlungen dauern hierzu an. Zudem fanden die Beamten Alkohol im Fahrzeuginneren, weswegen eine Blutprobe angeordnet wurde. Der 21-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Darüber hinaus wurden beide Fahrzeuge, zwei Handys, eine Dashcam sowie der Führerschein des Polo-Fahrers sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200/-10
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell