Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

27.04.2019 – 20:21

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Nachtrag zur Pressemitteilung "Trickdiebstahl zum Nachteil eines älteren Ehepaares in Kaarst vom 27.04.2019"

Kaarst (ots)

In unserer Pressemitteilung von Samstag, 27.04.2019, 18:00 Uhr teilten wir einen Trickdiebstahl zum Nachteil eines älteren Ehepaares auf der Maubisstraße in Kaarst von Freitag, 26.04.2019 mit. Zum Sachverhalt kann nunmehr ergänzend berichtet werden, dass der männliche Täter das ältere Ehepaar im Wohnzimmer darum bat, ein Schreiben für den Nachbarn aufzusetzen. Dabei gab er vor, nur unzureichend in deutscher Sprache schreiben zu können. Das gutgläubige Ehepaar kam diesem Wunsch nach. Während dessen gab seine Begleiterin vor, die Toilette aufsuchen zu müssen. Es ist davon auszugehen, dass die weibliche Person den unbeobachteten Augenblick nutzte, um den Diebstahl des Schmucks zu begehen. Nach Tatausführung entfernten sich beide Täter in unbekannte Richtung.

Das bestohlene Ehepaar kann die Täterbeschreibung noch wie folgt ergänzen: Beide Personen waren ca. 30 Jahre alt. Die männliche Person sei ca. 160 bis 170 cm groß, dunkle Haare, keine Brille, kein Bart. Die weibliche Person ebenfalls 160 cm bis 170 cm groß, mit dunklen mittellangen Haaren, keine Brille. Bekleidet in der Farbe Beige.

Die Polizei bittet im Rahmen der Ermittlungen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 02131-3000.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Leitstelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/3000
        
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss