Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

29.11.2018 – 14:44

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Überfall auf Gasthaus - Polizei stellt tatverdächtiges Trio

  • Bild-Infos
  • Download

Korschenbroich (ots)

In der Nacht zum Donnerstag (29.11.) gelang Polizeibeamten die Festnahme von drei Männern (27 und 28 Jahre alt). Das Trio steht im Verdacht, kurz zuvor in Korschenbroich-Liedberg einen Raubüberfall begangen zu haben. Gegen 01:25 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Überfall auf die Mitarbeiter eines Gasthauses an der Landstraße. Ersten Erkenntnissen zufolge, hatte ein bis dato unbekannter Mann die Angestellten nach Geschäftsschluss vor dem Lokal abgepasst und die Herausgabe der Tageseinnahmen erzwungen. Seine Forderung unterstrich der mit einer Sturmhaube maskierte Täter, indem er seinen Opfern eine Schusswaffe vorhielt. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf und konnte beobachten, wie der Räuber in einen wartenden VW mit Viersener Städtekennung stieg. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und entdeckte nur wenige Minuten später in der Ortslage Korschenbroich den verdächtigen Caddy. Im Auto befanden sich drei Männer aus Mönchengladbach. Bei der Kontrolle des VW und der Insassen stellten die Beamten neben einer Sturmhaube auch das geraubte Geld sicher. Das Trio wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen zum Raubüberfall übernahmen Beamte des Neusser Kriminalkommissariats 12.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell