Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

30.09.2019 – 12:20

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Auseinandersetzungen am Rand des Hemeraner Herbstes/Ladendiebin

Hemer (ots)

In einem Festzelt auf der Hauptstraße kam es Sonntag, 1.20 Uhr, zu einer Körperverletzung. Zwischen einer 21-jährigen Kölnerin und einer 23-jährigen Hemeranerin kam es zu einem verbalen Streit. Im Verlauf des Streits soll die Kölnerin ihrem Gegenüber Bier über den Kopf geschüttet und sie darauf mit dem Glas ins Gesicht geschlagen haben. Die Hemeranerin wurde leicht verletzt. Bei der Auseinandersetzung fiel das Handy des Opfers zu Boden und ging zu Bruch. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Am Rand des Festes kam es in der Nacht zum Sonntag zu leichteren Auseinandersetzungen, die zur Anzeige gebracht wurden. An der Steinert gerieten um 21.40 Uhr zwei 16-jährige Mädchen aneinander. Um 23.50 Uhr stieß eine 19-Jährige an der Hauptstraße eine 15-Jährige mit Wucht gegen einen Verkaufsstand. Ein Zeuge half der Minderjährigen. Kurz nach Mitternacht bekam ein 21-Jähriger am Hadamareplatz von einem Unbekannten mehrere Schläge ins Gesicht. Gegen 0.45 Uhr kam es an einem Schnellrestaurant an der Bahnhofstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen Sicherheitspersonal und zwei leicht alkoholisierten jungen Erwachsenen. Die beiden wollten sich in das Schnellrestaurant drängeln. Dabei bekam eine 21-Jährige einen Schlag. Sie erstattete Anzeige.

Selbst mit vereinten Kräften konnten Mitarbeiter und Kunden eine Ladendiebin nicht aufhalten. Die Frau hatte am Sonntag um 16.40 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Hauptstraße Ware aus den Packungen geholt und ihre Tasche gesteckt. Eine Kundin informierte das Personal. Ein Mitarbeiter sprach die Frau an. Die wollte flüchten. Zeugen und der Mitarbeiter hielten sie vor dem Laden auf der Straße fest. Sie konnte sich jedoch losreißen und in der Masse der Menschen untertauchen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell