PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis mehr verpassen.

10.09.2019 – 10:11

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: "..... schlimmer geht (leider doch) immer .... !"

POL-MK: "..... schlimmer geht (leider doch) immer .... !"
  • Bild-Infos
  • Download

Lüdenscheid (ots)

Am Montag, 09.09.2019, kontrollierte der Verkehrsdienst der Polizei im Ortsteil Piepersloh einen Abschleppwagen aus Essen. Den Beamten fiel der Lkw ins Auge, weil er insgesamt stark vernachlässigt aussah. Dieser Eindruck sollte beim genaueren Hinsehen nicht täuschen, denn bereits vor Ort wurden viele Mängel offenbar. Rostloch an Rostloch reihte sich aneinander und ein Großteil der Beleuchtung funktionierte nicht. Unter Hinzuziehung eines Sachverständigen enthüllte sich das wahre Ausmaß des desolaten Zustands des Lkw. Neben mangelhaften Bremsen, defekten Sicherheitsgurten und ausgefallenen Airbags war nicht ein Blechteil inklusive Fahrzeugrahmen vom Rost verschont.

In den letzten Monaten tauchten immer wieder schrottreife Fahrzeuge im Märkischen Kreis auf, die durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen worden waren. Der Abschleppwagen stellte leider einen neuen Mängelrekord auf, denn am Ende standen 50 (!) Punkte auf dem Untersuchungsbericht, was natürlich zur sofortigen Stilllegung führte. Die Kennzeichen und der Fahrzeugschein wurden sichergestellt, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Nun muss der Abschleppwagen selbst von einem Abschleppwagen abtransportiert werden, denn "auf eigenen Rädern" darf er nicht mehr auf öffentlichen Straßen bewegt werden. Den Fahrer erwartet ein Bußgeldbescheid in Höhe von 210 EUR, aber auch der Halter wird mit 300 EUR zu Kasse gebeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis