Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve

23.04.2019 – 11:13

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Straelen-Vorst
Autofahrer türmte nach Verkehrsunfall

Straelen (ots)

Ohne sich um das verletzte Unfallopfer zu kümmern, hat sich am Karfreitag ein Autofahrer oder Autofahrerin aus den Niederlanden aus dem Staub gemacht. Gegen 17.30 Uhr wollte der Mazda Demio im Kreuzungsbereich Kevelaerer Straße-Maasstraße nach links einbiegen und übersah offenbar einen 50 Jahre alten Kradfahrer aus Krefeld, der aus Richtung Kevelaer auf der bevorrechtigten Kevelaerer Straße unterwegs war. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge. Der Kradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus gebracht. Es hatte zunächst den Anschein, als wenn der Mazda anhalten wollte. Dann beschleunigte er und entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei Geldern, Telefon 02831-1250, sucht jetzt weitere Zeugen. (SI)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Kleve
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve